Contact

mail@gemini-theme.com
+ 001 0231 123 32

Follow

Info

All demo content is for sample purposes only, intended to represent a live site. Please use the RocketLauncher to install an equivalent of the demo, all images will be replaced with sample images.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Das "Hotel Aligo-Beach-Ressort" lag an einer der meist befahrenden Straßen von Las Terenas. Eine tolle Anlage, durchzogen von Palmen und tropischen Pflanzen. Die Zimmer waren in zweistöckigen Bungalows untergebracht, ausgestattet mit Balkon oder Terrasse. Den Unterkünften im Hotel Aligo-Beach-Ressort war es allerdings schon anzusehen, dass sie schon mal bessere Zeiten hatten. Abnutzungserscheinungen machten sich besonders bei den sanitären Anlagen bemerkbar. Auch ist die Bauweise des Hotel Aligo-Beach-Ressort wohl nicht auf starken Regen ausgelegt. Ständig drang Wasser ins Innere des Zimmers. Aufgrund des Klimas gab es auch keine Fensterscheiben, sondern nur einfache Jalousien aus Holz. Dadurch drangen leider sämtliche Geräusche von außen ungefiltert ins Zimmer. Die Ausstattung war zweckmäßig und der Preiskategorie angemessen. Die Klimaanlage machte aufgrund des offenen Raumes nur wenig Sinn und war im Dezember auch nicht nötig.

Für das leibliche Wohl sorgen im Hotel Aligo-Beach-Ressort drei Mahlzeiten am Tag bei Selbstbedienung. Verhungern und verdursten muss hier niemand. Getränke gab es bis Nachts an der Poolbar kostenlos. Diese war eigentlich für den gesamten Komplex etwas zu klein. Bei voller Auslastung würde es sicherlich zu tumultartigen Szenen kommen. Etwas Gewöhnungsbedürftig: Sämtliche Getränke im Hotel Aligo-Beach-Ressort wurden in 0,2 Plastikbechern ausgegeben, was dem Ganzen ein wenig den Charakter eines Fußballstadions verlieh. Durch die bescheidene Größe der Becher musste ständig nachgeordert werden. Welchen taktischen Hintergrund die Größe der Behälter hatte, bleibt wohl für immer das Geheimnis des Hotel Aligo-Beach-Ressort. Leider war das Zimmer mit keiner Minibar ausgestattet. Der Nachtdurst musste mit mundwarmen Getränken gelöscht werden.

Im Hotel Aligo-Beach-Ressort gab es WLAN - allerdings nicht kostenlos. Wer nur mal seine Mails checken will kann (manchmal) umsonst den Internet-Terminal in der Rezeption benutzen. Hier sollte sich jeder in Geduld üben. Die Geschwindigkeit ist mit einem 56k Modem zu vergleichen.

Es gab in den Zimmern des Hotel Aligo-Beach-Ressort ein TV mit 50 Programmen, eines davon auf deutsch (NTV-DW). Ein recht großer Save kann gemietet werden, ist aber mit 25 Euro für zwei Wochen nicht gerade preiswert.

In der Anlage befanden sich zwei kleine Pools die sehr gepflegt waren. Liegen und Auflagen sind vorhanden. Handtücher gab es kostenlos auszuleihen. Der Hoteleigne „Strand“ ist eher ein Witz. Aufgrund der angrenzenden Straße war dieser einfach nicht zu benutzen. Der nicht vorhandene Hotelstrand störte aber nicht. 100 Meter gen Osten erstreckten sich kilometerlange, menschenleere Strände.

Animation. Ein leidiges Thema. Auch im Hotel Aligo-Beach-Ressort wurde der Blödsinn für Menschen, die sich nicht selbst beschäftigen können, angeboten. Ein Französisches Animationsteam mit drei jungen Damen (selbstverständlich eine hübscher als die Andere) sorgten für Stimmung.

Das Personal im Hotel Aligo-Beach-Ressort war sehr nett und ordentlich. Trinkgeld sollte deshalb jeder geben. Allerdings mussten die Pesos direkt in die Hand gedrückt werden. Hinterlegtes Geld wurde nicht angefasst. Englisch wurde ein wenig gesprochen, wer Spanisch kann ist klar im Vorteil.

Fazit: Das
Hotel Aligo-Beach-Ressort ist für anspruchslose, aktive und preisbewusste Urlauber die nicht auf die große AI-Fresse- und Sauferei aus sind ideal. Wer Luxus will muss das entsprechende Geld ausgeben und auf andere Unterkünfte ausweichen. Mir hat es im Hotel Aligo-Beach-Ressort sehr gut gefallen.

Weitere Hotelbewertungen aus Europa sind unter diesem Link zu finden.

Weiterlesen Kommentar (0) Aufrufe: 1828

Nächste Tour