Contact

mail@gemini-theme.com
+ 001 0231 123 32

Follow

Info

All demo content is for sample purposes only, intended to represent a live site. Please use the RocketLauncher to install an equivalent of the demo, all images will be replaced with sample images.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Das Hotel Plaza in Havanna ist ein imposanter Bau aus der Gründerzeit. Vier Sterne zieren die historische Unterkunft. Auch die Lobby war auf den ersten Blick recht beeindruckend. Viel Stil und Stuck. Allerdings war die Lobby des Hotel Plaza nicht klimatisiert. Lange konnte es dort bei dem Temperaturen keiner aushalten. An der Rezeption gab es erst einmal viel Papierkram zu erledigen. Eigentlich konnte jeder auf den Anmeldebogen schreiben was er wollte. Das Stück Papier wurde anschließend archiviert oder Ablage P zugeführt. Insgesamt vermittelte das Personal am Empfang einen hektischen und genervten Eindruck. Freundlichkeit war im Hotel Plaza Havanna auch ein völliges Fremdwort. Der gute Eindruck den das Hotel von außen vermittelte, verflog schnell nach dem Öffnen der Zimmertür. Eine schief hängende Lampe, ein lauter, abgegriffener Kühlschrank und kein Licht im fensterlosen Bad. Das Fenster im Raum glich einem Schiessschacht. Der exklusive Ausblick fiel auf das Dach, wo etlichen Ventilatoren und Lüftungskanälen eine entsprechende Geräuschkulisse verursachten. Ein wahrhaft trostloses Zimmer. In keiner Weise dem angekündigten Standard würdig. Auf Deutsch: Ein echtes Drecksloch. Das einzig Gute an diesem Raum war die hohe Decke und die gut funktionierende Klimaanlage. Die Lobby des Hotels Plaza Havanna war mit einer Bar ausgestattet. Zu später Stunde gehen hier auch Nutten auf Touristenfang. Der Bar waren sanitäre Einrichtungen angeschlossen. Diese waren so dermaßen zugeschissen, dass die Kacke sogar an der Wand klebte. Da fehlen einen echt die  Worte. So ein verdrecktes und versifftes Hotel habe ich schon lange nicht mehr gesehen.  In der 5. Etage gab es die morgendliche kulinarische Verpflegung. Die war soweit okay und bot einen schönen Ausblick über die Dächer Havannas. Das rechtfertigt aber in keiner Weise den unfassbaren Preis von 150 Euro pro Nacht.

Fazit: Das Hotel Plaza war (und ist wohl noch) eine echte Absteige die vor 70 Jahren sicherlich mal eine top Adresse in Havanna war. Es ist schade, dass ein Hotel mit so viel Potential nur noch darauf aus ist, dem Gast so viel Kohle wie möglich aus der Tasche zu ziehen. Sämtliche Anbieter täten gut daran dieses Hotel aus ihrem Programm zu streichen. In einem zivilisierten Land würde das Hotel zugesperrt und unter Quarantäne gestellt werden.

 

Kommentar (0) Aufrufe: 539

Bewertung: 3 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern inaktivStern inaktiv

Hotel Sol Palmeras KubaDas Hotel Sol Palmeras Varadero ist wohl eines der ältesten Hotels auf der Halbinsel Varadero auf Kuba. Die unglaublich große Anlage verfügt über Zimmer in einem Hauptgebäude und etliche Bungalows im schönen Garten daneben. Auch wenn das Hotel Sol Palermas von der Architektur älter anmutet, es wurde erst 1990 eröffnet. Damals ließ es sich selbst Fidel Castro persönlich nicht nehmen, dass Hotel und die neu geschaffene Infrastruktur für den Tourismus auf Varadero zu besichtigen. Das Hotel Sol Palmeras Varadero befindet sich fast in der Mitte der Halbinsel. Die Fahrt von Havanna aus beträgt knapp 3 Stunden. Im Hotel verlief der Check In wie erwartet etwas chaotisch. Auch hier ein schwaches Bild, dass die Herberge für spät anreisende Gäste rein gar nichts zu Essen angeboten hat obwohl ja davon im Hotel maßlos im Umlauf gebracht wird. Zur Orientierung gab es an der Rezeption einen Laufzettel mit einer Übersicht aller Restaurants und deren Angebote und Öffnungszeiten. Doch leider waren viele der Informationen einfach falsch. Wahrscheinlich wurden zwischenzeitliche Änderungen nie nachgetragen.

Hotel Sol Palmeras KubaMein Zimmer lag im Hauptgebäude des Hotels, das von der Bauweise ein wenig dem Pentagon glich. Das Zimmer war groß und verfügte über einen Balkon, Tv mit deutschen Programm (Deutsche Welle) und einer funktionierenden Klimaanlage plus Kühlschrank. Das Zimmer war sauber, allerdings waren Gebrauchsspuren offensichtlich. Die stärksten Abnutzungserscheinungen waren im Bad zu erkennen. Die Handtücher waren teilweise fleckig, das hat aber nicht weiter gestört denn sauber waren sie ja trotzdem. Die Warmwasserversorgung war gut und das Hotel spendierte dem Gast sogar Seife und Duschgel. Nicht unbedingt selbstverständlich für ein reines Touristenhotel. Es gab einen neuen Tresor der sich einfach programmieren ließ. Ferner waren sogar Bügelbrett und Bügeleisen vorhanden. Die Ausstattung hatte mehr vorzuweisen, als für die Touristenklasse üblich. Auch von der Sauberkeit war ich zufrieden. Jeden Tag wurde das Zimmer gut gereinigt auch wenn das Zimmermädchen nicht immer jede Stelle traf.

Hotel Sol Palmeras KubaDas Hotel Sol Palmeras Varadero verfügt über einen eigenen Strand der auch an benachbarte Hotels grenzt. Dies hat den Vorteil, dass fliegende Händler und Nutten den Gast nicht belästigen können. Es schirmt andererseits aber auch extrem den Kontakt zur Bevölkerung der Halbinsel ab. Das wiederum ist schade. Das Hotel Sol Palmeras Varadero bietet dem Gast eine Menge. Fette Programme und Animation - die aber niemals in irgendeiner Weise aufdringlich oder penetrant war. Vielleicht lag das aber auch einfach nur an der lustlosigkeit der Angestellten (?). Es gab etliche Restaurants in denen sogar mit Vorbestellung à la carte gegessen werden konnte. An der Strandbar wird tagsüber sogar gegrillt. Die neben dem Hauptgebäude angeschlossene Bungalow-Anlage grenzte teilweise direkt am Meer und war augenscheinlich an einigen Stellen schon saniert. Insgesamt eine - trotz des Alters - schöne Anlage. Zwei Pools am Hauptgebäude, beide Pisswarm.

Es gab einen kostenlosen Shuttle Service vom Hotel zu angrenzenden Hotels und zum Einkaufszentrum Las Américas. Geld tauschen ist im Hotel Sol Palmeras Varadero möglich. Der Kurs ist überall gleich schlecht. Es lohnt nicht nach Alternativen zu suchen es gibt sie nicht. Die gesamte Anlage des Hotels Sol Palmeras Varadero ist die Jahre der Existenz anzusehen. Im ganzen Komplex ist das Personal bemüht es dem Gast recht zu machen. Wer sich hier langweilt oder meckert, dem kann man es wohl generell schwer recht machen. Dennoch habe ich hier und da das kubanische Gefühl etwas vermisst. Durch die Massen an Gästen aus Südamerika ist alles eher dieser Zielgruppe angepasst. Zum Essen kann ich nicht viel sagen, weil ich davon einfach keine Ahnung habe. Ich persönlich war jederzeit mit allem kulinarischen zufrieden. Es gab reichlich und eigentlich alles was das Herz begehrt. Hin und wieder war das Essen mal kalt aber bei einem Büffet kann das schon mal passieren. Auch das Vögel und Katzen am Büffet gerne mal mitnaschen hat mich nie gestört.

Auch im Hotel Sol Palmeras muss der Gast nicht auf sein geliebtes Internet und damit die Verbindung nach Hause verzichten. Es gibt im Hotel einen Internet Service (auch WLAN). Dieser kostet 2 Euro pro Stunde. Die Leitung ist okay, Videochat ist problemlos möglich. Nervig ist es allerdings jedes Mal sein Reisepass mitbringen zu müssen um eine WLAN-Karte erwerben zu können.

Die Empfangshalle ist extrem stark klimatisiert. Hier herrscht zu jeder Zeit durch Bars, Rezeption und Internet Service auch ein extremer Lärmpegel. Zu meiner Reisezeit war das Hotel Sol Palmeras Varadero vielleicht zu 60% gebucht. Erst in der zweiten Woche wurde es merklich voller. Von tumultartigen Szenen beim Essen noch von der berühmten Liegestuhl Reservierung mit Handtuch am frühen Morgen war allerdings etwas zu sehen.

Die Gästestruktur war sehr gemischt. Polen, Russen, Deutsche, Argentinier, Kanadier. Wie in jedem Hotel der Touristenklasse werden von den großen Reisedienstleistern auch Ausflüge angeboten. Da diese aber nur als Vermittler zu dem lokalen Veranstalter fungieren, ist davon auszugehen, dass für die Vermittlung noch fleißig mitkassiert wird. Und Aufgepasst: zwar sind die Preise im Katalog mit CUC angepriesen, jedoch wird in Dollar abgerechnet. Zudem werden die Angebote zwar pro Person ausgeschrieben, Alleinreisende werden mit einem Aufschlag von 15% abgezogen. Wie überall auf der Welt ist es auch hier ratsam sich direkt an den Veranstalter vor Ort zu wenden (Varadero). Das kann eine nicht unerhebliche Summe einsparen.

Überraschenderweise brauchte ich im Hotel Sol Palmeras Varadero Kuba keinen Adapter für die Steckdose. Die europäischen Stecker passten. Ob dieses System nun in allen Zimmern verbaut ist, entzieht sich meiner Kenntnis.

Mit der Ruhe ist es im Hotel Sol Palmeras so eine Sache. Mündet das Zimmer zur Poolseite, kann es Nachts schon mal lauter werden wenn Besoffskis bis in den frühen Morgen draußen zechen. Ebenfalls laut sind die vielen Flugzeuge die in den Morgenstunden über das Hotel donnern (versprühen Chemie gegen Mücken über den Hotels) und die Gäste die morgens und abends ohne Rücksicht klopfen, Türen schlagen oder über die Gänge brüllen. In dieser Preiskategorie kann man leider nicht davon ausgehen, es mit halbwegs vernünftigen Menschen zu tun zu haben. Ruhiger aber auch teurer sind die Bungalows.

Fazit: Das Hotel Sol Palmeras Varadero ist eine gute Adresse für sonnenhungrige die auf Luxus verzichten können und keine zu hohen Ansprüche an Anlage und Verpflegung haben. Für mich hat im Hotel Sol Palmeras Varadero das Preis-Leistungs-Verhältnis absolut gepasst. Es war das beste Hotel was ich in der Kategorie bisher gebucht habe und ich habe mehr bekommen, als ich erwartet habe.

Kommentar (0) Aufrufe: 1017

Nächste Tour