Contact

mail@gemini-theme.com
+ 001 0231 123 32

Follow

Info

All demo content is for sample purposes only, intended to represent a live site. Please use the RocketLauncher to install an equivalent of the demo, all images will be replaced with sample images.

Bewertung: 4 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern inaktiv
 

Großdorf SalzgitterWer nicht im Niedriglohnsektor abrutschen will, muss heute beruflich ziemlich flexibel sein. Mit anderen Worten: Ein Leben in gepackten Koffern. Nicht selten bringt dieser Umstand einen in Gegenden der Republik, die vorher völlig unbekannt waren bzw. bewusst gemieden wurden. Meine Letzte berufliche Station verschlug mich nach Salzgitter. In der Region besser bekannt unter den Namen „Salzghetto“. Keine unbekannte Stadt für mich, stamme ich doch ursprünglich aus dem benachbarten Braunschweig. Schon vor 20 Jahren eilte der Stadt Salzgitter der Ruf voraus nicht besonders attraktiv zu sein. Nun trat ich dort eine Stelle an. Salzgitter hat nämlich noch eine positive Eigenschaft. Es gibt Schwerindustrie – wenn auch nur noch in bescheiden Rahmen. Kein Vergleich zu den 1070er oder 1980er Jahren. Zigtausende von Arbeitsplätzen sind den Krisen der letzten Jahre zum Opfer gefallen.

Bunker SalzgitterIn Salzgitter eine Wohnung zu bekommen ist kein Problem. Jahrelang kämpfte die Stadt mit Abwanderung. Und viele die herkommen, um zum Beispiel an der Ostfalia zu studieren, fühlen sich übers Ohr gehauen. Salzgitter, so merken sie schnell, ist gar keine Stadt. Es ist eine Ansammlung von heruntergekommenen Dörfern ohne jegliche Infrastruktur. Ohne Auto ist jeder verloren. Studentenleben und Party geht hier nicht ab. Ganze Straßenzeilen stehen in Salzgitter leer. Oft stammen diese Immobilen aus der Nazizeit und sind vorwiegend – wenn überhaupt – von Hartz IV Klientel behaust.

Reichswerke Hermann GöringUnter dem NS-Regime erlebte Salzgitter auch seine Blütezeit. Standen doch an der nördlichen Stadtgrenze zu Braunschweig einst die glorreichen „Reichswerke Hermann Göring“. Vergessen und verdrängt daneben das Konzentrationslager Salzgitter-Drütte. Auch heute wird auf dem ehemaligen Reichswerksgelände unter den Namen Salzgitter AG Stahl produziert. Zwischen den Werken befinden sich etliche Bunker aus den zweiten Weltkrieg. Diese hat die Stadt Salzgitter teilweise versucht zu sprengen (ist natürlich nicht gelungen) oder einfach mit Sand überschüttet (um die Wahrheit zu verdrängen). Salzgitter dürfte in Deutschland die größte gut erhaltene Bunkerdichte aufweisen.

Leerstand und VerfallGleich neben den ehemaligen Reichswerken befindet sich das kuriose Dorf Salzgitter-Watenstedt. Die Ortschaft ist mittlerweile zur Abwicklung freigegeben und eignet sich im momentanen Zustand bestens als Kulisse für einen Zombie Film. Ein echtes Geisterdorf. Erst vor kurzem wurde In Salzgitter eine Tatort Serie gedreht. Die Kosten für eine teure Kulisse für ein Weltuntergangsszenarium konnte so gespart werden. Aber auch in anderen Ortschaften wie Beinum, Barum, Gebhardshagen das gleiche Bild. Leerstand und Verfall. An einigen Stellen erinnert der Zustand Salzgitters an die Situation in der DDR zur Wendezeit. Auf den Spielplätzen und an den Bushaltestellen treffen sich Jugendliche und Halbstarke zum Komasaufen. Aus Langeweile und Perspektivlosigkeit. Der einzige Lichtblick, in der sonst so heruntergekommenen Stadt Salzgitter, ist der Stadtteil Salzgitter-Bad. Die Innenstadt besticht durch eine kleine, mit Fachwerkhäusern durchzogene Altstadt. Dahinter aber das gewohnte Bild: Massenhaft Leerstand in Arbeiterwohnungen aus der NS Zeit.

Fazit: Nur wer in Salzgitter aufgewachsen ist kann dort auch leben. Trotz vieler Bemühungen konnte die Stadt bis heute noch keinen Imagewandel vollziehen - Auch wenn in den letzten Jahren ein Anstieg der Bevölkerung festzustellen ist. Die meisten Menschen die noch in den verbliebenen Werken arbeiten, wohnen in anderen Landkreisen. Immobilien Schnäpchenjäger werden in Salzgitter voll auf ihre Kosten kommen. Ebenso suizidgefährdete Mitbürger, die ihre Depressionen pflegen möchten. Viele Städte und Landkreise in Deutschland geht es aber mittlerweile ähnlich. Auf Aufbau Ost folgte oft Abbau West. Ob die Stadt Salzgitter es noch einmal schafft zurück zu kommen? Immerhin der Großstadtstatus ist nicht mehr in weiter Ferne.

Als Gast kommentieren

0

Personen in dieser Konversation

Kommentare (2)

  • Gast - Prosnipesz

    Laut Navi 2 Stunden zu Fuß. Auto hab ich leider nicht

    kurze URL:
  • Alle paar Stunden fährt doch ein Bus - zumindest tagsüber. Ansonsten würde trampen ja auch noch gehen :p Aber wie ich gehört habe ist Ja Salzgitter schon abgesoffen - die Chance auf dem Weg dorthin gemessert zu werden steht da nicht schlecht :D:o

    kurze URL:

Meine Heimat mein Verein.

Es gibt nicht viele Fußballclubs in Deutschland, die trotz ihren bescheiden sportlichen Leistung dennoch Kult-Status genießen. Kuriose Ereignisse reihen sich neben großen Erfolgen und bitteren Niederlagen. Deutscher Meister in der 1. Bundesliga, die erste Trikotwerbung im Sport, Jägermeister, der Fall Lutz Eigendorf, Abstieg trotz eines positiven Torverhältnisses, 5 Trainer in einer Saison und die beste Bratwurst der Liga....mach mit, lass Dich infizieren und werde auch Eintracht-Fan...der echten und einzigen Eintracht im Profi-Fußball. Klicky?

Nächste Tour