Contact

mail@gemini-theme.com
+ 001 0231 123 32

Follow

Info

All demo content is for sample purposes only, intended to represent a live site. Please use the RocketLauncher to install an equivalent of the demo, all images will be replaced with sample images.

EasyCookieInfo

Das Hotel Blue Swallow befindet sich in einer Seitenstraße ca. 1 Kilometer vom Strand entfernt. Die Lage ist jetzt nicht gerade exklusiv und auch nicht etwas für Leute mit hohem Anspruch. Drumherum Gewöhnliche Diani-tristes a la 3. Welt, inklusive nächtlichen Gruselfaktor. Die Rezeption des Hotel Blue Swallow ist meistens nicht besetzt. Ankommende Gäste müssen im Hotel erst einmal nach einem Ansprechpartner suchen. Im Hotel Blue Swallow Diani Beach gibt es zwei Gebäude. Die Zimmeranzahl ist überschaubar. In der Mitte der zwei Zimmerblöcke befindet sich ein kleiner Pool, der nicht unbedingt der sauberste ist. Drumherum diverse Sitzmöglichkeiten und eine Bar. Die Zimmer sind komplett abgerockt, oft mit vielen Flecken und technischen Mängeln ausgestattet. Spülung der Toilette defekt, Warmwasser nur mit Glück. Kein TV, keine Klimaanlage. Lieblos und trostlos. Allerdings ist der Balkon schön und das WiFi funktionierte hervorragend. Trotz Bezug des Zimmers mit zwei Personen wurde nur ein Handtuch spendiert. In den Fenstern Tote mutierte Insekten. Nein, wahrhaftig kein Platz zum Verweilen. Nachts ist das Hotel verschlossen. Doch wenn keiner aufmacht und die Nachtrezeption mal wieder an der Theke eingeschlafen ist, lässt sich auch da Tor von selbst öffnen. Sicherheit? Nicht wirklich vorhanden. Die Preise im Hotel für Speis und Trank sind okay, wenn auch nicht als preisgünstig zu bezeichnen.

Fazit: Wer nur ein Bett braucht, absolut keine weiteren Ansprüche hat, dem sei das Hotel Blue Swallow empfohlen. Alle anderen sollten einen weiten Bogen um diese Herberge machen. Ich habe für dieses Hotel 18 Euro pro Tag für zwei Personen bezahlt. Das ist okay. Mehr ist dieses Hotel aber auch nicht wert. Wer mehr bezahlt, ist selber schuld. Lustiger weise wird diese Absteige bei Booking.com teilweise für 80 Euro am Tag gehandelt. Der totale Witz. Das Hotel wird ohne Sterne geführt und hat auch keinen Einzigen verdient.

Kommentar (0) Aufrufe: 976

Das Apartmenthotel Prime Comfort befindet sich in einer kleinen Seitenstraße weit weg von der belebten Hauptstraße von Mtwapa. Zum Strand sind es ca. 1,5 Kilometer. Das Hotel verfügt über etliche Apartments unterschiedlicher Größe. Mein Apartment hatte ca. 60 Quadratmeter und verfügte über Wohnküche, TV zwei große Betten und einen schönen Balkon, dessen Ausblick allerdings nicht der Schönste war. Die Einrichtung war reichlich abgenutzt aber trotzdem noch weit weg von der Bezeichnung „Schrott“. Bescheiden aber groß. Die Sauberkeit war auch okay. Kreditkarten wurden an der Rezeption akzeptiert. In dem Apartmenthotel befand sich ein schöner und kalter Pool, eine Bar und auch ein Restaurant in dem morgens Frühstück angeboten wurde. Kostenloses WLAN bot die Unterkunft auch. Leider funktionierte das während des gesamten Aufenthalts nicht. Die Bar war ganz nett und die Preise waren auch okay. Allerdings waren viele Besucher betrunken und dadurch auch recht laut. Wer absolute Ruhe braucht, für den sind die Prime Comfort Apartments vielleicht nicht die beste Wahl. Mir hat die Lockerheit in den Prime Comfort Apartments sehr gefallen. In den meisten Unterkünften werden sehr genau kommende und gehende Gäste kontrolliert. Hier war man diesem Zwang nicht ausgesetzt. Die Gastronomie habe ich nur einmal in Anspruch genommen. Das war leider ein Fehler. Am Morgen bestellten wir dort Frühstück. Es dauerte ewig, bis die Bedienung endlich einmal kam, denn das Gespräch mit den Kollegen war offensichtlich spannender. Die Hälfte der Karte war erst mal nicht zu haben. Nachdem ich aus dem wenigen Vorhandenen eine Wahl getroffen hatte, passierte erst einmal 20 Minuten gar nichts. Ich habe noch nie erlebt, dass man für so wenig Bestellung so viel Zeit gebraucht wurde. Und das als einzige Gäste. Als meine Bestellung dann endlich kam, fehlte die Hälfte. Auf Nachfrage gab es die Antwort: „Haben wir nicht“. Aus einer Karte, wo es die Hälfte nicht gab, bestellte ich das, was es gab und das gab es auch nicht. Unfassbar. Für drei Personen habe ich 5 Euro bezahlt. Doch dieser miese Service mit dem miesen Fraß war noch nicht mal einen Euro wert.

Fazit: Zur reinen Übernachtung sind die Prime Comfort Apartments völlig okay. Besonders dann, wenn man sich die Kosten untereinander teilt und auch die Küche zur Selbstversorgung nutzt. Bitte niemals nie den kulinarischen Service in diesem Haus in Anspruch nehmen. Ihr werdet jeden Cent bereuen. Die Bar ist allerdings ganz gut und auch zu empfehlen.

Kommentar (0) Aufrufe: 1057

Nächste Tour