Die Golden Shell Appartements befinden sich im Nordosten der Insel Mauritius im Ort Trou d'Eau Douce. Die Unterkunft hat ca. 20 Appartements, die sich über drei Etagen erstrecken. Es gibt Appartements unterschiedlicher Größe und Ausstattung. Im näheren Umkreis der Unterkunft befinden sich etliche kleine Lebensmittelläden, die unseren beliebten Späties aus der Stadt ähnlich sind. Allerdings machen diese am frühen Abend schon dicht. Im Ort selbst gibt es einige Restaurants, in denen es möglich ist, halbwegs preiswert zu speisen. Bars oder Nachtleben Fehlanzeige. Vom nah gelegenen Hafen sind Ausflüge rum um die Insel Il aux Cherfs möglich. Das Zimmer in den Golden Shell Appartements befand sich im dritten Stock, verfügte über ein Bad, Geschirr und Waschbecken aber keine Kochmöglichkeit innerhalb des Appartements (auf der Terrasse stand ein Gasherd, ob man den benutzen kann?). Zusätzlich gab es noch eine gut funktionierende Klimaanlage (laut), einen Kühlschrank (auch laut) und ein TV mit einheimischen Kanälen. Schauen konnte man diese aber kaum, da eine ständige Digitalverpixelung jeglichen TV Genuss zu Nichte machte. Die gesamte Einrichtung war (bis auf dem Badezimmer Spiegelschrank) halbwegs sauber. Für die Ameisen und Kakerlaken können die Vermieter nichts, die kommen eben durch geöffnete Fenster und Türen. Die Reinigung des Appartements fand regelmäßig statt, Handtücher und Klopapier wurden gestellt (Klopapier komischerweise nur einmal). Auf Wunsch kann Frühstück mit gebucht werden. Das WLAN im Hause funktionierte tadellos. Die Unterkunft selbst organisiert Ausflüge über die gesamte Insel, vermietet Fahrräder, Roller und Kleinwagen. Die Nächte waren teilweise etwas laut, da nachts über längeren Zeitraum die vielen Hunde ständig am Bellen waren. Dazu kamen die Flughunde, die nach Einbruch der Dunkelheit lärmend ihr Unwesen trieben. Die Lärmbelästigung von der angrenzenden Straße hielt sich ab einer bestimmten Uhrzeit in Grenzen. Grundsätzlich sind die Golden Shell Appartements in Trou d'Eau Douce nichts für lärmempfindliche Zeitgenossen. Besser Ohrenstöpsel mitbringen oder fernab einer Straße eine andere Unterkunft suchen.

Fazit: Der Aufenthalt in den Golden Shell Appartements war okay. Die Unterkunft bot viel für einen wirklich kleinen Preis. Zu hohe Ansprüche darf man allerdings nicht haben. Mit wenig Geld könnten kleine Verbesserungen durchgeführt werden. Die Terrasse befand sich in einem trostlosen Zustand. Mit etwas Farbe und großflächiger Bepflanzung, könnte daraus eine grüne Oase entstehen. Der automatische Lichtsensor schlägt erst an, wenn sich eine Person auf den ersten drei Stufen der Treppe befindet. Es ist eine Frage der Zeit, bis der Erste im Dunklen die Treppe herunterfällt. Das Licht auf der Terrasse ist so schwach, dass ein Aufenthalt bei Dunkelheit leider nicht mehr möglich ist. Der Vermieter war ansonsten sehr nett und hilfsbereit. Auch wenn er oft Sachen organisieren wollte und dann sich dann, auch nach mehreren Nachfragen, nicht mehr gemeldet hat. Für anspruchslose Sparfüchse kann ich die Golden Shell Appartements auf jeden Fall weiterempfehlen.

Suche

Kommentare

Ich war letzte Woche, Anfang Juni, dort Übernachten. Ziemlich unruhig dort. Kann man nur am WE besuc...
In einem Artikel vor 4 Monaten
Machen kann man immer viel, nur muss man dazu auch seine Komfortzone verlassen und auch Gegenwind ve...
Joomla Artikel vor 5 Monaten
Das ist doch schrecklich.kann man da garnichts machen.ich gucke direkt auf das hotel und möchte mir ...
Joomla Artikel vor 5 Monaten
Bernhard hat den Artikel Gefangen im eigenen Land kommentiert
Zum Thema Übersterblichkeit kann man sich hier selber ein Bild machen: https://www.destatis.de/DE/Th...
Joomla Artikel vor 8 Monaten
Hendrik Lorenz hat den Artikel Gefangen im eigenen Land kommentiert
Ich kann mich an den Kommentar erinnern. Dieser ist wohl leider der Reinigung der letzten Spam-Attac...
Joomla Artikel vor 8 Monaten