Hotelbewertung Hotel**** Wellton Centrum Hotel & Spa Riga

(0 Votes)

In den letzten Jahren bin ich ja vorwiegend in günstigen Hotels in Riga abgestiegen. Die waren oft auf IKEA-Niveau aber trotzdem gut. Allerdings etwas abseits des Zentrums. Dieses Mal sollte es wieder mit drinnen sein, im schönen Oldtown Riga. Ich entschied mich für das Wellton Centrum Hotel & Spa Riga am südlichen Ende der Altstadt. Der erste Eindruck super. Auch das Zimmer toll. Nur eines hatte ich vergessen: Mitten in der Kneipenregion bedeutet Lärmbelästigung bis in den Morgen. Dumm gelaufen aber halb so wild. Die Ausstattung des Zimmers war okay. Es wirkte recht modern aber auch nicht wirklich toll für eine 4-Sterne-Absteige. Da habe ich schon besseres erlebt. Abnutzungserscheinungen waren im Zimmer des Wellton Centrum Hotel & Spa keine zu erkennen. Im Bad war die Blende der Badewanne locker und an einem Fenster fehlte eine Jalousie. Das war es dann aber auch schon an Beanstandungen. Ungewohnt war auch die Höhe der Badewanne. Mit 171 cm musste ich mich schon fast anstrengen um dort hineinzukommen. Echte Verletzungsgefahr. Auch das System der Armaturen habe ich nicht sofort gecheckt. Bis Wasser aus dem Duschkopf strömte, hat es schon ein Weilchen gedauert. Im Zimmer gab es eine Minibar, die aber viel zu schwach gekühlt war. Dafür waren die Preise der Getränke völlig okay. Im Keller befand sich ein Spa Bereich mit Schwimmbad. Den habe ich aber nicht genutzt. Auf den ersten Blick sah die kleine Wohlfühloase aber ganz gut aus. Das Frühstück im Wellton Centrum Hotel & Spa war okay. Das Problem war nur die Masse an Menschen. Es ging zu wie auf einen Flughafen. Mehr Stress als Spaß. Besser die Stoßzeiten vermieden, sonst macht die Nahrungsaufnahme am Morgen wirklich keinen Spaß. Das Internet funktionierte hervorragend.

Fazit: Ich fand das Wellton Centrum Hotel & Spa gut. Das Preis/Leistungsverhältnis hat gepasst. Ich werde aber wohl nicht noch einmal ein Hotel in der Altstadt von Riga nehmen. Der Sauftourismus und damit verbundene Lärm von grölenden Proleten nervt mich einfach zu sehr.

 

 

Kommentare (0)

Rated 0 out of 5 based on 0 voters
Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Kommentar als Gast veröffentlichen.
Rate this post:
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen
Gib den Text aus dem Bild ein. Nicht zu erkennen?

Hendrik Lorenz

*1970 in Braunschweig.
Technischer Redakteur, Offsetdrucker und professionelles Arschloch.

Suche

Kommentare

Ich war letzte Woche, Anfang Juni, dort Übernachten. Ziemlich unruhig dort. Kann man nur am WE besuc...
Joomla Artikel vor 3 Monaten
Machen kann man immer viel, nur muss man dazu auch seine Komfortzone verlassen und auch Gegenwind ve...
Joomla Artikel vor 3 Monaten
Das ist doch schrecklich.kann man da garnichts machen.ich gucke direkt auf das hotel und möchte mir ...
Joomla Artikel vor 3 Monaten
Bernhard posted a comment in Gefangen im eigenen Land
Zum Thema Übersterblichkeit kann man sich hier selber ein Bild machen: https://www.destatis.de/DE/Th...
Joomla Artikel vor 7 Monaten
Hendrik Lorenz posted a comment in Gefangen im eigenen Land
Ich kann mich an den Kommentar erinnern. Dieser ist wohl leider der Reinigung der letzten Spam-Attac...
Joomla Artikel vor 7 Monaten