Hotelbewertung Hotel *** Grünnewig Vier Jahreszeiten, Leipzig (heute Hotel BIG MAMA)

(1 Vote)

Das Grünnewig Hotel Vier Jahreszeiten befindet sich 5 Minuten von Innenstadt und Hauptbahnhof entfernt. Die Lobby war ist einladend und 24 Stunden besetzt. Das Personal des Hotels war freundlich und zuvorkommend. Trotzdem sich das Zimmer im obersten Stockwerk befand, war es auch mit Dachschräge von der Größe her völlig in Ordnung. Mit der Sauberkeit (zumindest oberflächlich) gab man sich hier offensichtlich viel Mühe. Es gab auch kleine Aufmerksamkeiten seitens des Hotels in Form von Gummibärchen. Die kleinen Fenster waren etwas ungewöhnlich, boten allerdings einen erstaunlich guten Ausblick auf das Gelände des Hauptbahnhofs von Leipzig. Auch wenn das Zimmer zur Straße hinausging, drang kein Lärm ins Innere. Wenn es was zu hören gab, so lag es nur an den anderen Hotelgästen die frühmorgens im Gang eine gewisse Rücksicht vermissen ließen. Die Putzfrau begann ihre Staubsaugtätigkeit auch schon um kurz nach 8 Uhr morgens. Das machte ein Ausschlafen leider völlig unmöglich. Die Minibar der Herberge war gut gefüllt und auch von den Preisen her akzeptabel. Einzige Mängel waren die Kalkrückstände an der Duschkabine und die mit großen Flecken ausgestattete Bettwäsche. Auch die WLAN-Abzocke gehört dann eher in die Anfänge des Internets. Kostenloses Internet sollte heute eigentlich zum kostenlosen Service eines jeden Hotels gehören.

Fazit: Das Hotel hat die 3 Sterne gerade so verdient. Kleine Mängel waren akzeptabel. Bettwäsche mit Flecken (wenn auch gewaschen) sollte dem Gast eigentlich nicht zugemutet werden.

 

Hendrik Lorenz

*1970 in Braunschweig.
Technischer Redakteur, Offsetdrucker und professionelles Arschloch.

Suche

Kommentare

Mansour gefällt ein Kommentar bei Kotte & Zeller - Eine unendliche Bestellung
Interessant ist, dass dieser Bericht bereits 10 Jahre her ist, und an der Informationspolitik hat si...
In einem Artikel
Ich war letzte Woche, Anfang Juni, dort Übernachten. Ziemlich unruhig dort. Kann man nur am WE besuc...
In einem Artikel
Machen kann man immer viel, nur muss man dazu auch seine Komfortzone verlassen und auch Gegenwind ve...
In einem Artikel
Das ist doch schrecklich.kann man da garnichts machen.ich gucke direkt auf das hotel und möchte mir ...
In einem Artikel
Bernhard gefällt ein Kommentar bei Gefangen im eigenen Land
Zum Thema Übersterblichkeit kann man sich hier selber ein Bild machen: https://www.destatis.de/DE/Th...
In einem Artikel