Hotelbewertung Hotel **** Arcardia in Coburg

(1 Vote)

Wer das Hotel Arcardia in Coburg findet, wird sicherlich zufrieden sein. Genau, finden. Das ist nachts gar nicht mal so einfach, denn nur ein kleines Schild gibt einen Hinweis auf das Hotel. Das ist dann auch alles und alles andere sieht eher aus, wie ein Einkaufzentrum. Erst ganz am Ende ist der Eingang des Hotel Arcardia zu erkennen – bis dahin keinerlei Hinweis auf das Hotel. Noch nicht einmal Reklame am Gebäude. Immerhin, wer den Eingang gefunden hat, wird an der Rezeption des Hotel Arcardia freundlich und organisiert empfangen. Bis zur Schlüsselübergabe dauert es nur wenige Minuten. Die Überraschung folgt auf dem Fuß: Ein gebuchtes Einzelzimmer entpuppt sich von der Größe her eher als Präsidentensuite. Bisher war dies das größte Einzelzimmer, was ich in einem Hotel bekommen habe. Alles neu und sauber, ein 140cm Bett und ein Sofa. Nur der TV hat das Gesamtbild des Zimmers ein wenig zerstört. Wer so viel bietet und dann eine Röhre aus den 90er Jahren aufstellt, das passt irgendwie nicht. In Anbetracht der Tatsache, wie viel LCD-TVs noch heute kosten, ist dies irgendwie ein schwaches Bild, dass das Hotel Arcardia eine Verstrahlung der Gäste in Kauf nimmt. Ein weiteres Manko ist das Internet. Dies gibt es hier nämlich im Hotel Arcardia nur auf Abzocke für 12 Euro die Stunde – geht überhaupt gar nicht. Eine Herberge die Internet kostenpflichtig anbietet, ist meiner Meinung nach fast nicht mehr buchbar. Die Kosten für den Betrieb eines eigenen Netzwerkes sind so erschreckend gering, dass dies für Gäste eigentlich unter „Service“ fallen müsste. Tja, aber das Hotel Arcardia ist diesbezüglich wohl noch nicht ganz so weit.

Fazit: Für eine Geschäftsreise ist das Arcardia Coburg eine gute Adresse. Riesen Zimmer, sehr sauber. Wer unbedingt Internet braucht, sollte sich lieber ein Hotel suchen. Durch die geringfügige Entfernung zur Straße ist das Hotel Arcardia in Coburg eine ruhige Adresse.

Kommentare (0)

Rated 0 out of 5 based on 0 voters
Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Kommentar als Gast veröffentlichen.
Rate this post:
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen
Gib den Text aus dem Bild ein. Nicht zu erkennen?

Hendrik Lorenz

*1970 in Braunschweig.
Technischer Redakteur, Offsetdrucker und professionelles Arschloch.

Suche

Kommentare

Ich war letzte Woche, Anfang Juni, dort Übernachten. Ziemlich unruhig dort. Kann man nur am WE besuc...
Joomla Artikel vor 3 Monaten
Machen kann man immer viel, nur muss man dazu auch seine Komfortzone verlassen und auch Gegenwind ve...
Joomla Artikel vor 4 Monaten
Das ist doch schrecklich.kann man da garnichts machen.ich gucke direkt auf das hotel und möchte mir ...
Joomla Artikel vor 4 Monaten
Bernhard posted a comment in Gefangen im eigenen Land
Zum Thema Übersterblichkeit kann man sich hier selber ein Bild machen: https://www.destatis.de/DE/Th...
Joomla Artikel vor 7 Monaten
Hendrik Lorenz posted a comment in Gefangen im eigenen Land
Ich kann mich an den Kommentar erinnern. Dieser ist wohl leider der Reinigung der letzten Spam-Attac...
Joomla Artikel vor 7 Monaten