Hotelbewertung Weser Aktivhotel Höxter

(6 Votes)

Das Weser Aktivhotel ist schon etwas Besonderes. Welche Herberge ist schon in einem solch alten Gebäude untergebracht? Allerdings ist der Name „Hotel“ vielleicht etwas fehl am Platz. Da bekommen viele eine falsche Vorstellung. Letztendlich ist Unterkunft eine Mischung zwischen einer Pension und einer Jugendherberge. Es gibt ausschließlich Zimmer mit Doppelbetten (rustikaler Art), die aber auch an Einzelpersonen vermietet werden. Vorwiegend Radfahrer steigen hier ab, Jugendgruppen können aber auch auf der großen Rasenfläche vor dem Gebäude ihre Zelte aufschlagen. Die Unterkunft wird von Krome-Kanu betrieben (Kanuvermietung & Kanutouren), die natürlich auch oft ihr eigenes Klientel hier absteigen lassen. Wie es sich in solchen Einrichtungen gehört, werden die Sanitären Anlagen geteilt. Das heißt duschen in der Reihe und gemeinschaftliches Abkacken. Aber was solls, direkt an der Weser gelegen und in einem Nebengebäude eines alten Schlosses, das hat schon seinen Reiz.

Unter der Woche sind im Aktivhotel oft nicht so viele Gäste. Am Wochenenden ist das Weser Aktivhotel nahezu ausgebucht, zumindest in den Sommermonaten. Die Rezeption ist ab den frühen Abendstunden nicht mehr besetzt, dennoch erlaubt der Herbergsvater viele Freiheiten. Für die Gäste befinden sich in einem Kühlschrank Getränke, die einfach entnommen werden können. Auf seinen eigenen Personalbogen müssen die entnommenen Getränke einfach nur eingetragen werden. Bei der Abrechnung werden diese dann berücksichtigt. Gäste dürfen auch das drahtlose Internet benutzen, wenn eine entsprechende Einwilligung unterschrieben wird. Hier ist der Betreiber etwas schlauer als die meisten Hotels die diesen Service anbieten. Im hinteren Hof befindet sich eine Feuerstelle und auch ein Grill der benutzt werden darf. Für das Duschen muss, wie auf einem Campingplatz, 50 Cent in eine Box geworfen werden. Für Gäste (gilt wohl nur für Camper oder Durchreisende) scheint es aber frei zu sein. Es gibt einen Aufenthaltsraum mit Stühlen, Tischen und auch einer TV-Ecke (Auf den Zimmern befindet sich kein Fernseher). Morgens, zwischen 8 Uhr und 9 Uhr, wird den Gästen eine Mahlzeit angeboten. Auch hier gibt es nichts zu meckern. Abends ist es im Weser Aktivhotel ruhig, allenfalls die Schafe oder die Nord-West-Bahn, die direkt hinter dem Gebäude bis 23 Uhr im Stundentakt verkehrt, sorgen für eine kleine Geräuschkulisse.

Fazit: Das Weser Aktiv Hotel im Schloss Corvey liegt wunderschön mitten in der Natur. Ideal für Leute die einfach fernab jedes Trubels übernachten möchten und nicht viel Geld ausgeben wollen. Die Betreiber geben sich viel Mühe. Die gesamte Herberge steht absolut im Preis- Leistungsverhältnis. Ich würde diese Unterkunft allen Sterne Hotels immer wieder vorziehen.

Weitere deutsche Herbergen:

Kommentare (0)

Rated 0 out of 5 based on 0 voters
Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Kommentar als Gast veröffentlichen.
Rate this post:
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen
Gib den Text aus dem Bild ein. Nicht zu erkennen?

Hendrik Lorenz

*1970 in Braunschweig.
Technischer Redakteur, Offsetdrucker und professionelles Arschloch.

Suche

Kommentare

Ich war letzte Woche, Anfang Juni, dort Übernachten. Ziemlich unruhig dort. Kann man nur am WE besuc...
Joomla Artikel vor 3 Monaten
Machen kann man immer viel, nur muss man dazu auch seine Komfortzone verlassen und auch Gegenwind ve...
Joomla Artikel vor 4 Monaten
Das ist doch schrecklich.kann man da garnichts machen.ich gucke direkt auf das hotel und möchte mir ...
Joomla Artikel vor 4 Monaten
Bernhard posted a comment in Gefangen im eigenen Land
Zum Thema Übersterblichkeit kann man sich hier selber ein Bild machen: https://www.destatis.de/DE/Th...
Joomla Artikel vor 7 Monaten
Hendrik Lorenz posted a comment in Gefangen im eigenen Land
Ich kann mich an den Kommentar erinnern. Dieser ist wohl leider der Reinigung der letzten Spam-Attac...
Joomla Artikel vor 7 Monaten