Unser diesjähriges Weihnachtsessen hatten wir im Restaurant Heideröschen in Berlin-Wilhelmsruh, direkt gegenüber dem imposanten sowjetischen Ehrenmal. Von außen wirkt das Restaurant Heideröschen eher wie ein Ausflugscafé. Innen war es recht schlicht und steril eingerichtet. Schön war der Kamin in der Mitte des Restaurants Heideröschen. Ansonsten waren im ganzen Restaurant schon recht starke Abnutzungserscheinungen erkennbar. Die gesamte Einrichtung machte einen recht lieblosen Eindruck. Aus so einen Laden kann definitiv mehr gemacht werden. Der Blick in die Karte zeigte schnell, dass Restaurant Heideröschen konzentriert sich nur auf wenige Gerichte. Das hat vor und Nachteile. Wer nicht alles mag, läuft Gefahr, nichts Passendes zu finden. Durch die geringe Auswahl ist allerdings meistens die Qualität des Essens besser. Es gab im Restaurant Heideröschen eine Tageskarte und ungefähr 5 Hauptgerichte. Leider waren von der Tageskarte 2 Gerichte schon mal aus - schlecht organisiert, war doch unser Essen Tage zuvor schon angekündigt. Auch die Hauptgerichte waren nicht sonderlich der Brüller. Die Preise für das Essen waren für alle Gerichte doch relativ stattlich kalkuliert. Aus der Not heraus entschied ich mich für einen Burger mit Käse, der mit 15 Euro zu Buche schlug. Als das Essen kam, sah es auch bei allen gut aus. Mein Burger war auch recht ansehnlich. Doch der Geruch sagte mir schnell, irgendwas stimmt damit nicht. Tatsächlich war auf dem Burger Ziegenkäse. Das hat man mir, als man mir einen Burger mit Käse anbot, gar nicht gesagt. Wer rechnet auch damit? Die Folge: Der gesamte Bürger schmeckte nach ekligen Ziegenkäse, auch wenn dieser vor dem Verzehr entfernt wurde. Ich weiß auch gar nicht, wer auf die Idee kommen kann, einen Burger mit Ziegenkäse anzubieten. Das war dann wohl nichts. Mein Blick fiel neidisch auf die knusprige Ente meiner Kollegen - doch Rotkohl & Co sind einfach nichts für mich. Nicht das erste Weihnachtsessen, an dem ich relativ hungrig nach Hause gehen musste. Siehe auch: Restaurant La Bodega Wolfenbüttel - Chaos bei der Essensausgabe.

Fazit: Das Restaurant Heideröschen in Berlin-Wilhelmsruh bietet gutes Essen. Leider ist die Karte genauso übersichtlich wie die Portionen. Satt wird man hier nicht wirklich. Die Preise passen weder zum Ambiente noch zu dem was geboten wird. Privat würde ich hier auf jeden Fall nicht noch mal einkehren.

Seite 2 von 17

Suche

Kommentare

Ich war letzte Woche, Anfang Juni, dort Übernachten. Ziemlich unruhig dort. Kann man nur am WE besuc...
In einem Artikel vor 4 Monaten
Machen kann man immer viel, nur muss man dazu auch seine Komfortzone verlassen und auch Gegenwind ve...
Joomla Artikel vor 5 Monaten
Das ist doch schrecklich.kann man da garnichts machen.ich gucke direkt auf das hotel und möchte mir ...
Joomla Artikel vor 5 Monaten
Bernhard hat den Artikel Gefangen im eigenen Land kommentiert
Zum Thema Übersterblichkeit kann man sich hier selber ein Bild machen: https://www.destatis.de/DE/Th...
Joomla Artikel vor 8 Monaten
Hendrik Lorenz hat den Artikel Gefangen im eigenen Land kommentiert
Ich kann mich an den Kommentar erinnern. Dieser ist wohl leider der Reinigung der letzten Spam-Attac...
Joomla Artikel vor 8 Monaten