Restaurant Katharienen-Hof Braunschweig

Auf der Suche nach rustikaler und einfacher Küche in Braunschweig sind wir Ende November auf das Restaurant Katharinen-Hof nahe dem Hagenmarkt gestoßen. Von außen machte das Restaurant einen einladenden Eindruck. An einem Freitag Abend war im Katharinen-Hof selbst leider nicht viel los. Zu zweit waren wir eigentlich die einzigen Gäste, abgesehen von den Freunden der Betreiber, die sich dort aufhielten aber nicht konsumierten. Das Restaurant Katharinen-Hof ist relativ klein und geht über zwei Etagen. Einmal die Holztreppe hoch befindet sich dort ein großer Tisch für mehrere Personen. Schöne Aussicht über den unteren Teil des Lokals. Die Einrichtung so lala - ist immer Geschmacksache. Die Karte gutbürgerlich und sehr übersichtlich. Dies erleichtert einen enorm die Auswahl eines Gerichtes. Deshalb stand für mich auch schnell das Wiener Schnitzel fest. Nach der Bestellung dauerte es zwar fast 25 Minuten bis das Essen da war. Das Brutzeln des Schnitzels in der Pfanne war aber zu hören und stellte sicher, dass definitiv hier nichts aus der Fritteuse kommt. Das Warten hat sich gelohnt. Es kam ein großer, appetitlich angerichteter Teller der kaum zu schaffen war. Selten das ich mal einen Teller wirklich komplett abgegessen habe. Die Qualität des Essens kann ich natürlich nicht beurteilen. Ich kann aber sagen, dass es mir wirklich super geschmeckt hat und das ich eine schöne Zeit dort hatte. Die Angestellten waren darüber hinaus auch sehr freundlich. Preislich war das Essen auch absolut top. Nur wie anfangs schon erwähnt, schade das nur so wenige Gäste dort waren. Das hat das Restaurant Katharinen-Hof nicht verdient:

Fazit: Ich kann das Restaurant Katharinen-Hof empfehlen. Keine Sterne Küche aber solides Essen zu Fuße der schönen Katharinen-Kirche. Leider ist der Internetauftritt nicht so gut wie die Speisen.

Seite 5 von 17

Suche

Kommentare

Ich war letzte Woche, Anfang Juni, dort Übernachten. Ziemlich unruhig dort. Kann man nur am WE besuc...
In einem Artikel vor 4 Monaten
Machen kann man immer viel, nur muss man dazu auch seine Komfortzone verlassen und auch Gegenwind ve...
Joomla Artikel vor 4 Monaten
Das ist doch schrecklich.kann man da garnichts machen.ich gucke direkt auf das hotel und möchte mir ...
Joomla Artikel vor 4 Monaten
Bernhard hat den Artikel Gefangen im eigenen Land kommentiert
Zum Thema Übersterblichkeit kann man sich hier selber ein Bild machen: https://www.destatis.de/DE/Th...
Joomla Artikel vor 8 Monaten
Hendrik Lorenz hat den Artikel Gefangen im eigenen Land kommentiert
Ich kann mich an den Kommentar erinnern. Dieser ist wohl leider der Reinigung der letzten Spam-Attac...
Joomla Artikel vor 8 Monaten