Berlin, so schön bunt, weltoffen, tolerant und vielfältig. Trotzdem hat Berlin nur wenig Brauereien und es hat seinen Grund, dass diese Malerbrause nur regional verkauft wird. Keines der vielen Sorten kann wirklich überzeugen. Liebloses Industriebier. Das Berliner Kindl Pils ist echt nur etwas für Abhängige, bei denen es nur darum geht, sich schnell abzuschießen. Der Erste Schluck lässt einen zusammenzucken. Bitter, Schal und muffig. Die braune Flasche bis auf den Grund zu leeren, ist eine echte Überwindung. Mehrfach musste ich den Brechreiz unterdrücken. Am liebsten hätte ich mich über den vollbesetzten Tisch mit dicken Brocken entleert. Doch ein echter Profi reißt sich zusammen. Ich kann dieses Bier wirklich niemanden empfehlen. Bewertung nach Schulnoten:

Geschmack: 5

Dröhnfaktor: 5

Katergefahr: Hoch

Seite 4 von 12

Suche

Kommentare

Mansour hat den Artikel Kotte & Zeller - Eine unendliche Bestellung kommentiert
Interessant ist, dass dieser Bericht bereits 10 Jahre her ist, und an der Informationspolitik hat si...
In einem Artikel vor 1 Tag
Ich war letzte Woche, Anfang Juni, dort Übernachten. Ziemlich unruhig dort. Kann man nur am WE besuc...
Joomla Artikel vor 5 Monaten
Machen kann man immer viel, nur muss man dazu auch seine Komfortzone verlassen und auch Gegenwind ve...
Joomla Artikel vor 6 Monaten
Das ist doch schrecklich.kann man da garnichts machen.ich gucke direkt auf das hotel und möchte mir ...
Joomla Artikel vor 6 Monaten
Bernhard hat den Artikel Gefangen im eigenen Land kommentiert
Zum Thema Übersterblichkeit kann man sich hier selber ein Bild machen: https://www.destatis.de/DE/Th...
Joomla Artikel vor 9 Monaten