Das 14. Internationale Berliner Bierfestival

(0 Votes)

Wie mittlerweile jedes Jahr Anfang August, erfreute sich auch dieses Jahr das 14. Internationale Berliner Bierfestival auf der traditionellen Karl-Marx Allee großer Beliebtheit. Auf ca. 2,2 Kilometer Länge, zwischen U-Bahnhof Frankfurter Tor und Straßburger Platz, stellten 300 Brauereien ihre Produkte vor. Ein Riesen Spaß für jeden Bier-Liebhaber. Auch Speisen vom Grill wurden vielfach angeboten. Dazwischen immer wieder Bühnenprogramme in Form von Live-Musik - alles kostenlos. Auch die Bierpreise blieben weites gehend human. Immerhin soll das Bierfest nicht als hemmungslose Sauferei in die Geschichte eingehen, sondern als kulinarische Wohltat in Erinnerung bleiben.

Fazit: Das internationale Berliner Bierfestival ist ein Pflichtprogramm für jeden Biertrinker. Leider findet diese Veranstaltung nur an einem Wochenende statt, was grundsätzlich zu einem großen Andrang führt. Trotzdem, immer wieder gerne.

Hendrik Lorenz

*1970 in Braunschweig.
Technischer Redakteur, Offsetdrucker und professionelles Arschloch.

Suche

Kommentare

Mansour gefällt ein Kommentar bei Kotte & Zeller - Eine unendliche Bestellung
Interessant ist, dass dieser Bericht bereits 10 Jahre her ist, und an der Informationspolitik hat si...
In einem Artikel
Ich war letzte Woche, Anfang Juni, dort Übernachten. Ziemlich unruhig dort. Kann man nur am WE besuc...
In einem Artikel
Machen kann man immer viel, nur muss man dazu auch seine Komfortzone verlassen und auch Gegenwind ve...
In einem Artikel
Das ist doch schrecklich.kann man da garnichts machen.ich gucke direkt auf das hotel und möchte mir ...
In einem Artikel
Bernhard gefällt ein Kommentar bei Gefangen im eigenen Land
Zum Thema Übersterblichkeit kann man sich hier selber ein Bild machen: https://www.destatis.de/DE/Th...
In einem Artikel