Hermes Versand - langsam und offensichtlich inkompetent

(0 Votes)

Ebay ist ja eine feine Sache. Es gibt dort alles zu ersteigern, teilweise auch zu Schnäppchenpreisen und Dinge, die im Handel nicht so einfach zu finden sind. So zum Beispiel die Levis 501 in den Maßen 28/34. Für nur 1 Euro habe ich den Zuschlag erhalten und nach ein paar Tagen ging der Erwerb auch auf die Reise - mit dem Hermes Versand. Doch es vergingen die Tage und nichts kam an. Nach einer Woche wurde es einmal Zeit, der Sache auf den Grund zu gehen. Nach Eingabe der Sendungsnummer beim Hermes Versand dann der Schock: „Die angegebene Anschrift konnte nicht gefunden werden". Der totale Witz. 7 Jahre erreichten mich alle Pakete und leider auch alle Rechnungen. Vielleicht hat der Versender einfach in der Adresse einen Fehler gemacht. Also noch mal eine E-Mail mit meiner Anschrift an Hermes geschickt. Daraufhin wurde eine neue Auslieferung vom Hermes Versand veranlasst. Doch auch diesmal – die Sendung kam nicht an. Und wieder ein Schock beim Abrufen des Sendungsstatus beim Hermes Versand: „Die angegebene Adresse wurde nicht gefunden. Bitte seien Sie uns bei der Adressklärung behilflich. Unsere Telefonnummer lautet: 01805/333325 (0,14 Euro/Min. aus dem Festnetz der Deutschen Telekom/Mobilfunk max. 0,42 Euro/Min)“. Unfassbar. Wegen eines Artikels für einen Euro musste ich jetzt auch noch Geld beim Hermes Versand für ein Telefonat ausgeben. Auch dort nur wenig Hilfe und eher die Unterstellung, dass es wohl einen Grund haben muss, warum das Paket nicht zugestellt werden kann. Nach 1,5 Wochen ist mein Paket immer noch nicht da. Jetzt kann ich nur noch hoffen, dass von dem Hermes Versand die Annahmestelle 150 Meter von meinem Haus entfernt gefunden wird.

Kommentare (0)

Bewertet mit 0 von 5, basierend auf 0 Bewertungen
Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Kommentar als Gast veröffentlichen.
Bewerte den Kommentar:
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen
Gib den Text aus dem Bild ein. Nicht zu erkennen?

Hendrik Lorenz

*1970 in Braunschweig.
Technischer Redakteur, Offsetdrucker und professionelles Arschloch.

Suche

Kommentare

Ich war letzte Woche, Anfang Juni, dort Übernachten. Ziemlich unruhig dort. Kann man nur am WE besuc...
Joomla Artikel vor 4 Monaten
Machen kann man immer viel, nur muss man dazu auch seine Komfortzone verlassen und auch Gegenwind ve...
Joomla Artikel vor 5 Monaten
Das ist doch schrecklich.kann man da garnichts machen.ich gucke direkt auf das hotel und möchte mir ...
Joomla Artikel vor 5 Monaten
Bernhard hat den Artikel Gefangen im eigenen Land kommentiert
Zum Thema Übersterblichkeit kann man sich hier selber ein Bild machen: https://www.destatis.de/DE/Th...
Joomla Artikel vor 8 Monaten
Hendrik Lorenz hat den Artikel Gefangen im eigenen Land kommentiert
Ich kann mich an den Kommentar erinnern. Dieser ist wohl leider der Reinigung der letzten Spam-Attac...
Joomla Artikel vor 8 Monaten