Zurück im alten Europa

(0 Votes)

Eine anstrengende Reise ist mal wieder zu Ende. Es ist schön, wieder zu Hause zu sein trotz Palmen, Sonne, Sand und Meer in der Dominikanischen Republik. Auch wenn das Wetter anfangs etliche Probleme bereitete, war es doch ein schöner und interessanter Urlaub. Wie hoch die Wiederholungsgefahr ist, muss noch überdacht werden. Die Entfernung ist wirklich die größte Schwäche der Dominikanischen Republik. Auch die vollgestopften Flugzeuge mit klatschenden Vollidioten sind nicht sonderlich verlockend. Würde es eine direkte Verbindung von Berlin aus geben, wäre keine Überlegung notwendig. Aber bis Berlin International steht, wird es bei Überseereisen wohl nicht ohne Umsteigen und damit eine zeitliche Erhöhung der Reisezeit gehen. Die Sommerbräune verblasst, die Erinnerungen an der Dominikanischen Republik nicht. Jetzt geht leider bald erst mal wieder der Alltag los.

Lest auch dazu den Reisebericht oder die Hotelbewertung aus der Dominikanischen Republik 2007.

Hendrik Lorenz

*1970 in Braunschweig.
Technischer Redakteur, Offsetdrucker und professionelles Arschloch.

Suche

Kommentare

Mansour gefällt ein Kommentar bei Kotte & Zeller - Eine unendliche Bestellung
Interessant ist, dass dieser Bericht bereits 10 Jahre her ist, und an der Informationspolitik hat si...
In einem Artikel
Ich war letzte Woche, Anfang Juni, dort Übernachten. Ziemlich unruhig dort. Kann man nur am WE besuc...
In einem Artikel
Machen kann man immer viel, nur muss man dazu auch seine Komfortzone verlassen und auch Gegenwind ve...
In einem Artikel
Das ist doch schrecklich.kann man da garnichts machen.ich gucke direkt auf das hotel und möchte mir ...
In einem Artikel
Bernhard gefällt ein Kommentar bei Gefangen im eigenen Land
Zum Thema Übersterblichkeit kann man sich hier selber ein Bild machen: https://www.destatis.de/DE/Th...
In einem Artikel