Testbericht Kaffee EQ.9 s100 Vollautomat

(0 Votes)

Zugegeben, es war nicht einfach sich für einen Vollautomaten in dieser Preisklasse zu entscheiden. Alleine aus dem Grund, da die Kaffeeabnahme im Haushalt nicht sonderlich groß ist. Letztendlich war aber meine alte Phillips etwas in die Jahre gekommen und ich wollte etwas Besseres, was auch optisch ein wenig ansprechender ist. Die Wahl viel relativ schnell auf die Siemens EQ.9 s100. Mit einem Preis von 1100 Euro ist der Kaffeeautomat alles andere als ein Schnäppchen. Ist die Kaffeekiste auch seinen Preis wert?

Trotz seiner Größe ist der Vollautomat doch relativ leicht. Das Gerät überzeugt trotz vieler Plastikanteile durch sein Design. Die Inbetriebnahme war schnell durchgeführt, ein Handbuch dafür ist nicht zwingend notwendig. Das Display ist übersichtlich und die Navigation spielend einfach. Sämtliche Funktionen sind einfach zu erkunden. Nach den ersten Testläufen war auch die erste Tasse Kaffee fertig. Allerdings sollte hier niemand gleich zu viel erwarten. Erst nach einer gewissen Laufzeit stellt sich der Geschmack besser ein. Feintuning kann an der Mahlstärke getätigt werden, unterschiedlich Kaffeestärken lassen sich im Menü einstellen. Auffällig ist das extrem leise Mahlwerk. Verglichen mit meiner alten Krupps, sind dort mir jedes Mal die Ohren weggeflogen. Die Reinigung der EQ.9 s100 war mit Anleitung relativ einfach durchzuführen. Ein Schwachpunkt ist der Trester und die Schmutzschale. Nach kurzer Zeit meckert die Maschine, dass diese nicht korrekt eingesetzt sind. Mehrfaches raus und reinstecken nervt auf Dauer ein wenig

Fazit: Mit der Siemens EQ.9 s100 bin ich zufrieden. Die Maschine ist für einen kleinen Haushalt zwar etwas überdimensioniert, aber so ein Mittelding ist auf dem Markt schwer zu bekommen. Jeder Kaffeegeschmack lässt sich mit der Siemens EQ.9 s100 befriedigen. Nicht alle Angebote kann ich gebrauchen, jedoch ist das Gerät sehr praktisch, wenn Besuch da ist. Für jeden Geschmack ist dann gesorgt. Der Preis ist meiner Meinung nach für diese Maschine etwas zu hoch.

EQ.9s100

EQ.9s100 2

Hendrik Lorenz

*1970 in Braunschweig.
Technischer Redakteur, Offsetdrucker und professionelles Arschloch.

Suche

Kommentare

Mansour gefällt ein Kommentar bei Kotte & Zeller - Eine unendliche Bestellung
Interessant ist, dass dieser Bericht bereits 10 Jahre her ist, und an der Informationspolitik hat si...
In einem Artikel
Ich war letzte Woche, Anfang Juni, dort Übernachten. Ziemlich unruhig dort. Kann man nur am WE besuc...
In einem Artikel
Machen kann man immer viel, nur muss man dazu auch seine Komfortzone verlassen und auch Gegenwind ve...
In einem Artikel
Das ist doch schrecklich.kann man da garnichts machen.ich gucke direkt auf das hotel und möchte mir ...
In einem Artikel
Bernhard gefällt ein Kommentar bei Gefangen im eigenen Land
Zum Thema Übersterblichkeit kann man sich hier selber ein Bild machen: https://www.destatis.de/DE/Th...
In einem Artikel