DMAX Shop - Abgebucht aber nicht geliefert

(1 Vote)

Vor vielen Jahren hatte ich schon mal so einen ähnlichen Fall (siehe hier). Man bestellt Ware, die in einem Onlineshop angeblich auf Lager ist, bekommt diese aber permanent nicht geliefert. Woran kann das liegen? Eigentlich sollte das nicht vorkommen, wenn Onlineshops mit vernünftigen ERP-Systemen arbeiten. Ist die Ware nicht auf Lager, dürfte sie nicht im Onlineshop als verfügbar angezeigt werden. Offensichtlich scheinen viele Unternehmen diese Funktion zu überbrücken. Über dessen Sinn kann spekuliert werden. Es kann aus rein betrügerischerweise genutzt werden oder aber auch, um finanzielle Engpässe zu überbrücken - der Zorn der Kunden ist dabei bewusst einkalkuliert. Um welchen Fall es sich dabei bei meiner Bestellung im DMAX-Shop handelt, ist mir noch nicht klar. Bestellt wurde eine im Onlineshop als vorhandene Latzhose in meiner Größe. Es folgte eine übliche Eingangsbestätigung:

"Sobald Dein Paket verschickt wurde, erhältst Du einen Link zur Sendungsverfolgung per E-Mail. Alternativ findest Du in Deinem Konto-Bereich einen Tracking-Link zur DHL-Sendungsverfolgung, sofern Du bei der Bestellung ein Kundenkonto angelegt hast. Falls Du noch Fragen hast, einfach eine E-Mail schicken oder 0800 723 88 11 wählen. Mit männlichen Grüßen, Dein DMAX-Shop-Team"

Zwei Tage später dann die Überraschung:

"Wir entschuldigen uns in aller Form für die späte Rückmeldung und den Lieferverzug Deiner Bestellung! Leider müssen wir noch auf die Nachlieferung von der Hose warten, daher konnten wir Deine Ware nicht pünktlich verschicken. Die Nachlieferung wird uns in Kürze erreichen und sobald diese bei uns eingetroffen ist, wird Deine Bestellung umgehend verschickt. Wir bedanken uns herzlich für Deine Geduld und wünschen Dir trotz allem viel Freude mit Deiner Bestellung! Beste Grüße Dein DMAX Shop Team"

Die Abbuchung des Betrages von meiner Kreditkarte erfolgte genau einen Tag nach der Bestellung. Vorbildliche Buchführung beim DMAX-Shop. Eine Woche später gab es weiterhin keinerlei Fortschritt bei meiner Bestellung zu verzeichnen. Folgendes Schreiben ging somit an den DMAX-Shop:

"Wertes DMAX-Shop-Team, 9 Tage nach Bestellung sind weiterhin keine Anzeichen zu erkennen, das die von mir bestellte und auch schon bezahlte Ware irgendwann am Zielort ankommt. Mit 7 Tagen Versandverzug bin ich schon äußerst großzügig in der Akzeptanz. Diesbezüglich meine Fragen:

Wann gedenken Sie zu liefern?
Wie kann es sein, dass in Ihrem Shop Dinge zu bestellen sind, die ganz offensichtlich nicht auf Lager sind?

Ich bitte um eine kurze Antwort. Ansonsten bleibt mir nichts anderes übrig, als von meinem Kaufvertrag zeitnah zurückzutreten.
Mit freundlichen Grüßen,
Hendrik Lorenz"

Darauf kam folgende Antwort:

"Vielen Dank für Deine Nachricht. Wir können Deine Enttäuschung gut nachvollziehen und entschuldigen uns in aller Form für den Lieferverzug. Leider kam es zu einer Überschneidung, da sich die Nachlieferung der Latzhose an uns verspätete. Diese sollte nun nächste Woche bei uns eintreffen, bitte entschuldige die lange Wartezeit. Sobald die neue Ware bei uns eingetroffen ist, wird Deine Bestellung umgehend verschickt. Als kleine Entschädigung erhältst Du einen Gutschein in Höhe von 5€, welchen Du im DMAX-Shop einlösen kannst. Dies ist Dein Gutschein Code: XXXXXXXX. Wir bedanken uns ganz herzlich für Deine Geduld und werden uns um die schnellstmögliche Bearbeitung Deiner Lieferung kümmern. Beste Grüße und vorab ein schönes Wochenende."

Na super! Das macht ja ehrlich Hoffnung. Klingt doch alles so wie bei der letzten Nachricht. Ganz nebenbei wurde mir meine zweite Frage nicht wirklich beantwortet.

Nach 16 Tagen war es dann so weit: Ich konnte meine geliebte Latzhose in Empfang nehmen.

Doch noch ist die Geschichte nicht ganz zu Ende. Nach kurzer Zeit war plötzlich der Reißverschluss im Arsch und ein paar Monate später zerriss der Träger. Daraufhin reklamierte ich denn auch bei Kleidung gilt 2 Jahre Gewährleistung. Begeistert war man beim DMAX-Shop nicht und dort versuchte man erst einmal den Lieferanten in Regress zu nehmen. Mit diesem habe ich als Kunde aber gar keinen Vertrag, deshalb war ich doch sehr verwundert, warum die Reklamation über den Lieferanten laufen sollte. Der Lieferant lehnte dann erwartungsgemäß eine Gewährleistung ab. Da hatte ich schon eine Ersatzregelung aufgegeben. Doch dann kam plötzlich die Nachricht, dass man mir eine neue Latzhose zuschicken würde:


"Hallo Hendrik,

leider kann ich dich telefonisch nicht erreichen. Es tut uns leid, dass du so lange warten musstest. Wir haben die Rückmeldung unseres Lieferanten erhalten. Gerne schenken wir dir eine neue Latzhose und haben diese bereits an dich versendet.😊️"

Ich war sehr erfreut und auch überrascht über die kulante und unkomplizierte Abwicklung. Die Freude wurde allerdings erneut schnell gedämpft. Nach 7 Tagen, man ahnt es schon nichts. Dann wieder eine Nachricht, die man in anderer Form schon kennt:

"Leider kam es bei Deiner Bestellung Nr. xxxxxxxx zu einer unerwarteten Verzögerung, wodurch sich die Auslieferung um einige Tage verspätet. Wir setzen natürlich alle Hebel in Bewegung, um Deine Bestellung so schnell wie möglich zuzustellen und bitten Dich um Verständnis und noch ein wenig Geduld."

Jetzt bin ich mal gespannt, wie lange es dieses Mal dauert. Ein Blick in das Internet erklärt aber einiges. Ich bin scheinbar nicht alleine:

DMAX Bewertungen

Fazit: Leider scheint es beim DMAX-Shop abzulaufen, wie in vielen anderen Shops auch. Ware als lieferbar anbieten, aber erst beim Lieferanten bestellen, wenn Zahlung eingegangen ist. Solange die Ware nicht kommt, den Kunden vertrösten. Ich würde beim DMAX-Shop wieder bestellen, wenn man ehrlich gegenüber dem Kunden wäre. Wenn ich eine als lieferbar angepriesene Ware kaufe, erwarte ich spätestens nach 7 Tagen die Lieferung. Alles andere ist unseriös. Im Augenblick vergebe ich dem DMAX-Shop nur einen Stern. Sollte die Ersatzlieferung doch noch einmal klappen, sind es drei Sterne.

 

Kommentare (0)

Rated 0 out of 5 based on 0 voters
Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Kommentar als Gast veröffentlichen.
Rate this post:
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen
Gib den Text aus dem Bild ein. Nicht zu erkennen?

Hendrik Lorenz

*1970 in Braunschweig.
Technischer Redakteur, Offsetdrucker und professionelles Arschloch.

Suche

Kommentare

Ich war letzte Woche, Anfang Juni, dort Übernachten. Ziemlich unruhig dort. Kann man nur am WE besuc...
Joomla Artikel vor 3 Monaten
Machen kann man immer viel, nur muss man dazu auch seine Komfortzone verlassen und auch Gegenwind ve...
Joomla Artikel vor 4 Monaten
Das ist doch schrecklich.kann man da garnichts machen.ich gucke direkt auf das hotel und möchte mir ...
Joomla Artikel vor 4 Monaten
Bernhard posted a comment in Gefangen im eigenen Land
Zum Thema Übersterblichkeit kann man sich hier selber ein Bild machen: https://www.destatis.de/DE/Th...
Joomla Artikel vor 7 Monaten
Hendrik Lorenz posted a comment in Gefangen im eigenen Land
Ich kann mich an den Kommentar erinnern. Dieser ist wohl leider der Reinigung der letzten Spam-Attac...
Joomla Artikel vor 7 Monaten