Contact

mail@gemini-theme.com
+ 001 0231 123 32

Follow

Info

All demo content is for sample purposes only, intended to represent a live site. Please use the RocketLauncher to install an equivalent of the demo, all images will be replaced with sample images.

EasyCookieInfo

Zugegeben, ein wenig Überwindung hat es mich gekostet. Nach der letzten Negativerfahrung in Sachen Fitnessstudio wollte ich mich eigentlich nicht nochmal längerfristig an eine Kette binden. Doch die günstige Lage überwand den inneren Schweinehund. Was gibt es praktischeres, als wenn so eine Institution direkt unter dem Arbeitsplatz eröffnet? Ist die Wohnungstür erst einmal hinter einen zugefallen, sinkt auch die Motivation nach Feierabend noch einmal das Haus zu verlassen. Jetzt, nach 4 Wochen kann auch schon mal das erste objektive Fazit über die größte deutsche Fitnessstudiokette McFit gezogen werden.
Mein Tempel der Astrahlkörper ist in Berlin-Moabit zu Hause. Genauer gesagt: Alt-Moabit. Im Sommer 2010 wurde diese Niederlassung von McFit eröffnet. Zuvor versuchte die Schweizer Fitnesskette Kieser Training AG, offensichtlich erfolglos, dort ihr finanzielles Glück mit Prävention und Therapie. Vielleicht nicht die richtige Gegend für intelligentes Training in der eher Bürger mit Migrationshintergrund, Kampfhunde und 3er BMS ihr zu Hause haben.

Die Anmeldung bei McFit ging schnell. Ein Probetraining wurde angeboten, von mir aber nicht in Anspruch genommen. Der Vertrag wurde erklärt, allerdings zeigte sich die junge Dame dabei etwas unsicher und hat einige Punkte vergessen. Aber okay, jeder kann sich das Kleingedruckte bei McFit ja auch selbst einmal durchlesen. Mit der Karte ist der Eintritt durch ein Drehkreuz möglich, an einen Automaten kann dann zusätzlich noch Geld aufgebucht werden. Zum Beispiel für Getränke oder Duschen. Ja, auch Duschen kostet bei McFit extra. Bei einem Preis von 16,99.- im Monat aber okay. Die wenigsten nutzen dies allerdings, somit werden sicherlich viele Fahrgäste in öffentlichen Verkehrsmitteln McFit Kunden erriechen.

Das McFit Studio hat 24 Stunden am Tag geöffnet. Die Trainer sind aber nur bis 22 Uhr im Hause. Danach ist nur noch ein Nachtwächter anwesend. Das Ambiente von McFit wirkt modern und freundlich. Auch alle Geräte sind nagelneu und zeigen keinerlei Gebrauchsspuren. Das McFit Studio erstreckt sich über zwei Stockwerke, die untere Abteilung ist dabei etwas kleiner. Sie ist auch besser für Menschen geeignet, die sich gerne anderen präsentieren. Durch die nicht abgeschirmte Fensterfront hat jeder Fußgänger die Gelegenheit allen Mitgliedern beim Bewegungstraining zuzuschauen. Offensichtlich ist dies auch ein Marketingaspekt von McFit. Anscheinend stört das keinen Gast. Ich mag so etwas nicht.

Bis zum Nachmittag hat jeder Gast auch noch reichlich Platz im Studio bei McFit. Doch zum frühen Abend hin füllt sich die Einrichtung schlagartig. Zu dieser Uhrzeit macht sich der Preis dann doch sehr bemerkbar. Auch das Klientel ist nicht unbedingt das, was sich jeder wünscht. Scheinbar dürfen auch schon Minderjährige sich an den Geräten von McFit ihre Gesundheit durch Falschanwendung ruinieren. Durch die Lage des McFit Studios dürfte die deutsche Nationalität eher die Minderheit darstellen. Die Umkleidekabinen sind zu Stoßzeiten völlig überbelastet. Das Umkleiden muss teilweise am Boden stattfinden, weil die Umkleide (Herren) viel zu klein angelegt wurde. Hier macht sich der niedrige Preis zum ersten Mal negativ bemerkbar. Das sich die weiblichen Angestellten auch zum Reinigen in der Männerumkleide befinden, ist sicherlich auch erst einmal etwas gewöhnungsbedürftig, Aber auch hier ist wohl wieder der Preis schuld, dass sich die Trainer auch zusätzlich als Putzfrau betätigen müssen.

Insgesamt steht das Angebot von McFit aber im Preis/Leistungs-Verhältnis. Hier noch einmal Pro und Contra im Überblick:

  • + 24 Stunden geöffnet
  • + Preis
  • + Einrichtung neu
  • + mit der Karte darf man in allen Niederlassungen bundesweit trainieren
  • - Klientel durch den niedrigen Preis oft nicht sonderlich attraktiv
  • - Zu kleine Umkleide
  • - Großer Besucheransturm nach Feierabend

Fazit: Wer für nicht viel Geld ausgeben will ist bei McFit gut aufgehoben. Vom Klientel sollte allerdings niemand viel erwarten. Poser, Pumper und Proleten.

Kommentar (2) Aufrufe: 7689

Und wieder schmeißt der Proll-Sender RTL 2 eine neue Doku-Soap dem dummen Volk zum Fraß vor: "Tatort Internet - Schützt endlich unsere Kinder". Diesmal sogar mit prominenter Unterstützung: First Lady in Spe Stephanie zu Guttenberg und Soulschleimer Xavier Naidoo. Schlimm genug, dass sich auch Prominente von so einem Müll einlullen lassen.

In dieser grandiosen Produktion werden Männer von Fakes in die Falle gelockt und anschließend bei vereinbarten Treffen von einer selbsternannten Kinderschützerin vor laufender Kamera bloß gestellt. Die Anonymisierung dieser Personen ist dabei so professionell, dass wohl jeder nur annähernd im Umfeld lebende die denunzierte Person identifizieren kann. Die gesamte Sendung gleicht einer Hetzjagd und unterstellt jeden Mann, der sich nur einen Spielplatz nährt, pädophilie Neigungen. Das Ganze erinnert mich von der Aufmachung her irgend wie an die Ami-Schrott Sendung "Cheaters – beim Fremdgehen erwischt", die rein zufällig auch einmal auf RTL 2 lief. Dank dieser spektakulären Sendung werden die Gerichte sicherlich demnächst mit vielen Klagen beschäftigt sein. 20 Jahre nach der kommerziellen Einführung des Internets, stellt der Sender RTL 2 fest, dass das Internet ja doch eine ganz böse Geschichte ist, wo nur Kinderschänder ihr Unwesen treiben. Das gewisse gesellschaftliche Gegebenheiten sich im Zuge der Zeit einfach nur verlagert haben, hat der deutsche Gerechtigkeitsender wohl noch nicht mitbekommen. Hier wird ein Medium und ein Geschlecht vorverurteilt. Das auch Frauen Kinder sexuell missbrauchen oder benutzen, wird dabei auch keiner Weise erwähnt. Doch das Schlimmste an der Ganzen Sache: Die Menschen die eine solche Sendung schauen, schenken den ganzen Müll auch noch Glauben. Kein Wunder, dass es mit Deutschland nur noch bergab geht.

Kommentar (0) Aufrufe: 2319

Meine Heimat mein Verein.

Es gibt nicht viele Fußballclubs in Deutschland, die trotz ihren bescheiden sportlichen Leistung dennoch Kult-Status genießen. Kuriose Ereignisse reihen sich neben großen Erfolgen und bitteren Niederlagen. Deutscher Meister in der 1. Bundesliga, die erste Trikotwerbung im Sport, Jägermeister, der Fall Lutz Eigendorf, Abstieg trotz eines positiven Torverhältnisses, 5 Trainer in einer Saison und die beste Bratwurst der Liga....mach mit, lass Dich infizieren und werde auch Eintracht-Fan...der echten und einzigen Eintracht im Profi-Fußball. Klicky?

Nächste Tour