Contact

mail@gemini-theme.com
+ 001 0231 123 32

Follow

Info

All demo content is for sample purposes only, intended to represent a live site. Please use the RocketLauncher to install an equivalent of the demo, all images will be replaced with sample images.

Irgendwann wurde es ja mal Zeit, sich von der guten alten Teuerkom zu trennen. Die Auswahl eines neuen Anbieters viel allerdings schwer, denn in den letzten Jahren hat sich einiges auf dem Markt getan. Um aber wirklich von der Teuerkom weg zu kommen, kamen nur Anbieter mit einer eigenen Infrastruktur in Frage. Das grenzte den Kreis der Anbieter schon mal erheblich ein. Am Ende bekam Kabel Deutschland den Zuschlag, trotz des in Bezug der Vertragslänge anmutenden Knebelvertrages. Soweit so gut. Installation und Anschluss ging dann auch zügig voran. Mit überliefert wurden natürlich auch allerhand Papiere dessen Font-Größe sich teilweise um 5 Punkt befand. Im Schriftstück auch beiläufig die Bemerkung von einem Sicherheitspaket, was 3 Monate kostenlos ist. Das werden viele wohl zur Notiz genommen haben, sicherlich aber nicht bedacht haben, dass dieses kostenlose Paket was eigentlich niemand mit bestellt hat, gekündigt werden musste. Doch wer denkt schon daran rechtzeitig? So werden sich wie ich, sicherlich viele über eine plötzlich erhöhte Rechnung gewundert haben. Hier spekuliert Kabel Deutschland auf die Vergesslichkeit oder Unwissenheit der Kunden um noch einmal etwas abzugreifen für ein "Paket", wo niemand wirklich kontrollieren kann was ihm da Überhaupt verkauft wird. Wie soll jemand diese angebliche "Sicherheit" kontrollieren? Es ist einfach nicht möglich und dafür 3,95 Euro im Monat zu kassieren ist alleine schon eine Frechheit. Aber so leicht lässt sich Geld verdienen. Das unfreiwillig mit gebuchte Paket kann formlos mit einer Frist von 4 Wochen gekündigt werden. Trotzdem wäre das Geld an anderer Stelle sicherlich besser aufgehoben. Was lernen wir daraus? Am besten gleich am Anfang unfreiwillig aufgedrückte Pakete kündigen bevor sie in Vergessenheit geraten und sich automatisch verlängern. Mit solchen Methoden wird sich Kabel Deutschland auf Dauer keine Freunde machen. So werden sich viele noch einmal die Verlängerung des Vertrages überlegen -  auch ich.

Lest hier auch einen weiteren Bericht über die merkwürdigen Machenschaften von Kabel Deutschland.

Kommentar (0) Aufrufe: 2522

Was so alles passieren kann, wenn die Deutsche Bahn die Waggonreihenfolge einfach mal umdreht, ist schon interessant. So geschehen an einem schönen Samstag auf der Fahrt nach Braunschweig. Vor eintreffen des Zuges gab es zwar reichlich Durchsagen, doch worum es ging hat auf Gleis 14 bei der allgemeinen Geräuschkulisse wohl niemand verstanden. Nur so ist es zu erklären, dass die Fahrgäste keinerlei Reaktion zeigten. Dies hatte die logische Konsequenz, dass alle Passagiere der zweiten Klasse beim Einsteigen in der 1. Klasse landeten und diese natürlich versuchten zu verlassen - mit all den Koffern in der Größe einer Zweiraumwohnung nicht ohne fatale Folgen. Verstopfte Gänge und noch vor Abfahrt Stau in allen Waggons der sich auch weit nach Spandau nicht auflöste. Eine tolle Organisation der Deutschen Bahn und das alles bei diesen Schnäppchenpreisen. Die Verspätung gab es noch kostenlos dazu. Was will man mehr?

Zurück zu meinem Blog.

 

Kommentar (0) Aufrufe: 2943

Meine Heimat mein Verein.

Es gibt nicht viele Fußballclubs in Deutschland, die trotz ihren bescheiden sportlichen Leistung dennoch Kult-Status genießen. Kuriose Ereignisse reihen sich neben großen Erfolgen und bitteren Niederlagen. Deutscher Meister in der 1. Bundesliga, die erste Trikotwerbung im Sport, Jägermeister, der Fall Lutz Eigendorf, Abstieg trotz eines positiven Torverhältnisses, 5 Trainer in einer Saison und die beste Bratwurst der Liga....mach mit, lass Dich infizieren und werde auch Eintracht-Fan...der echten und einzigen Eintracht im Profi-Fußball. Klicky?

Nächste Tour