0 von 5 - 0 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Wer sich zum Ziel gesetzt hat das ostafrikanische Land Kenia zu bereisen, muss sich zwangsläufig ein Touristenvisum besorgen. Um an das Dokument zu kommen gibt es derzeit drei Möglichkeiten:

  • Die kenianische Botschaft in Berlin
  • Das Visum online beantragen
  • Das Visum an einem kenianischen Flughafen bei Ankunft kaufen

Wie im jeden Land können sich die Möglichkeiten der Visumanträge jederzeit ändern. Es ist daher ratsam sich rechtzeitig vor der Reise mit den Möglichkeiten vertraut zu machen. Dies geht am einfachsten über die Webseite der kenianischen Botschaft.

Am Flughafen in Kenia kann es schon zu langen Wartezeiten kommen, wenn gerade mehrere Flüge eingetroffen sind. Auch die kenianische Botschaft genießt einen zweifelhaften Ruf. Das Kenia Visum online zu beantragen erscheint daher die einfachste Möglichkeit zu sein. Das eVisum kann über die Webseite www.evisa.go.ke beantragt werden. Die Webseite www.evisa.go.ke ist auch derzeit die offizielle Seite für das Kenia eVisa. Von anderen Anbietern wird abgeraten. Voraussetzungen um das Kenia eVisa zu beantragen sind folgende drei Dinge:

  • Ein biometrisches Passfoto
  • Eine Kreditkarte
  • Einen noch mehr als drei Monate gültigen Reisepass

Der Reisepass mit den persönlichen Daten und das Foto muss vorher gescannt werden und digital vorliegen.

Um an das Kenia eVisa zu kommen muss sich zunächst jeder auf der Webseite www.evisa.go.ke registrieren und ein Konto eröffnen. Die Seite wird allerdings nur in Englisch angeboten. Wer damit Schwierigkeiten hat, für den gibt es hier eine deutsche Anleitung. Nach der Registrierung [1] bekommt jeder eine E-Mail mit der Aufforderung, den Account über einen Link zu aktivieren. Wird dies getan, erscheint allerdings im startenden Browser-Fenster nur ein „Page not found“. Davon sollte sich niemand irritieren lassen, denn das einloggen über die Seite mit den erstellten Daten klappt trotzdem. Die Fehlermeldung ist also getrost zu ignorieren. Die Webseite ist leider sehr, sehr langsam und auch nicht immer zu erreichen. Etwas Geduld ist deshalb schon gefordert.

Nach erfolgreichem Login erscheint die Startseite. Hier muss jeder sein Anliegen auswählen. Als Tourist ist dies dann der Bereich „Department of Immigration Services“ [2]. Dort angekommen den Button „Make Application“ [3] auswählen und anschließend im „Kenyan Visa“ das „Apply for a Single Entry Visa“ wählen [4]. Danach erscheint eine Seite mit einigen Informationen und den Kosten des Kenia eVisa (derzeit 51$). Am Ende der Seite den Button „Apply Now“ anklicken [5]. Danach beginnt der mühselige Teil der Beantragung [6]. Jeder der mit den Fragen auf Englisch Schwierigkeiten hat, sei an der Stelle noch einmal die Anleitung der kenianischen Botschaft empfohlen.

Nach Abschluss der Bestellung heißt es warten. Die vom System angegebene Bearbeitungszeit von 48 Stunden ist nicht unbedingt ernst zu nehmen. In meinen Fall dauerte die Bearbeitung 5 Tage. Wenn das eVisum fertig ist, liegt es im System zum Download bereit [7]. Eine E-Mail-Benachrichtigung erfolgt nicht. Also hin und wieder in das System schauen und den Stand abfragen. Um das fertige eVisum herunterzuladen oder gleich auszudrucken den Button „View“ anklicken [8]. Danach den Button „Downloads“ rechts oben klicken und wie gewünscht weiter verfahren [9]. Nach erfolgreicher Beantragung des Visums hat nun jeder 3 Monate Zeit nach Kenia zu reisen. Das eVisum also nicht zu früh beantragen. Ab Ankunft im Land gilt das Visum 90 Tage.

Fazit: Sehr benutzerfreundlich ist das System nicht. Die Dateneingabe ist auch sehr mühselig und die Seite ist langsam und oft nicht zu erreichen. Die Aussicht nach einem langen Flug auch noch ewig in einer Schlange zu stehen ist allerdings auch nicht sonderlich verlockend. Hier muss für sich selber entscheiden was er tut.

Als Gast kommentieren

0

Kommentare

  • Keine Kommentare gefunden
Powered by Komento