Contact

mail@gemini-theme.com
+ 001 0231 123 32

Follow

Info

All demo content is for sample purposes only, intended to represent a live site. Please use the RocketLauncher to install an equivalent of the demo, all images will be replaced with sample images.

4 von 5 - 2 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Das Hotel Carlton in der Karlstraße zu Frankfurt ist bisher mit Abstand die schlechteste Herberge gewesen, in der ich mich gezwungen sah zu nächtigen - zumindest was die Zimmer betrifft. Gegen den Service gab es nichts einzuwenden. Doch das von mir bezogene Zimmer war in einen so arg abgewohnten Zustand, das mir wirklich ein wenig die Worte gefehlt haben. Zuerst die Größe: Das Doppelzimmer im Hotel Carlton war so klein, wie in anderen Hotels vielleicht Einzelzimmer angeboten werden. Offensichtlich wurde im Hotel Carlton mal vor Jahren renoviert, aber so dermaßen schlecht, dass selbst ich es mit zwei linken Händen besser gemacht hätte. Steckdosen krumm montiert, Überstreicher an der Decke und überall Flecken von der schlechten Deckung. Das Highlight dieses Zimmers im Hotel Carlton war aber das super moderne Farb-TV aus den 90er Jahren. Selten so gelacht, Dr. Röntgen lässt grüßen. Selbst schuld, wer sich davon verstrahlen lässt. Auch die Minibar des Hotel Carlton ließ mich schmunzeln. Deren Inhalt bestand doch tatsächlich aus einer Sprite und einer Flasche Bier - was für eine Auswahl!

Das Bad des Hotel Carlton war oberflächlich sauber. Beim genaueren Hinsehen Scharmhaare in der Dusche und im Ausguss. Duschkabine Defekt, das Toilettenrohr wurde schon notdürftig mit Klebeband geflickt. Zumindest gab es einen Fön und Seife. Die Betten waren so weich, dass selbst ich mit meinen 56 Kilo dort völlig einsank. An den Seiten des Bettes undefinierbare Flecken (Spritzmasse?). Einen Schrank gab es in dem kleinen Zimmer auch. Wofür? Hier wird es wohl kaum einer über längeren Zeitraum aushalten.

Das Zimmer (222) im Hotel Carlton ging zur Karlstraße hinaus. Der Lärm blieb aber dank guter Isolierfenster weites gehend draußen. Auch an Heizung wurde nicht gespart. Beim Eintreffen standen alle Thermostat auf volle Leistung. Umweltbewusstsein scheint nicht zur Firmenphilosophie zu gehören. Insgesamt verbrachte ich eine durchwachsene Nacht im Hotel Carlton. Die kulinarische Verpflegung am Morgen war völlig okay.

Der Key für das WLAN im Haus wird den Gästen im Hotel Carlton bei Ankunft ohne Aufforderung ausgehändigt. Kostenlos in übrigen. Rund ums Hotel Carlton ist das Frankfurter Rotlichtmilieu zu Hause. Wer hier irgendein halbwegs vernünftiges Lokal aufsuchen will, muss schon einen längeren Marsch hinter sich bringen. Dafür ist der Bahnhof nur vier Gehminuten entfernt. Praktisch für alle, die am nächsten Tag schnell weiter müssen.

Fazit: Du liebst Scharmhaare und Ranz? Dann bist du im Hotel Carltonn in Frankfurt richtig! Wer hier die Sterne verteilt hat, muss völlig besoffen gewesen sein. Es  gibt für den Preis sicherlich besseres in Frankfurt. Carlton? In meinem Leben nicht mehr. Eine Nacht hat wirklich gereicht

 Weitere Berichte von Hotels aus Deutschland und dem Ausland unter diesem Link.

Als Gast kommentieren

0

Kommentare

  • Keine Kommentare gefunden

Nächste Tour