Turkish Airlines Fluggastrechte durchsetzen

    (2 Votes)

    Und es ist schon wieder passiert. Diesmal mit Turkish Airlines. Die gesamte Reise stand schon unter keinen guten Stern. Sie begann mit einer Annullierung des Rückflugs drei Wochen vor Antritt der Reise. Klever gemacht von Turkish Airlines, rechtzeitig vor Regressansprüche der Passagiere. Einen Tag früher nach Hause, das war schon ärgerlich aber in dem Fall nicht zu ändern. Doch die abenteuerliche Reise mit Türkish Airlines begann erst. Auf den Weg nach Mombasa gab es einen Zwischenstopp in Istanbul. Der Flug von Berlin startete pünktlich, endete aber in einer Endlosschleife kreisend über dem Istanbuler Flughafen. Eine Stunde Verspätung die Folge. Die Verzögerung hatte in diesen Augenblick erst einmal keine weiteren Konsequenzen, denn der Anschlussflug nach Mombasa, fand erst Stunden später statt und hatte, welch Überraschung, ebenfalls eine halbe Stunde Verspätung. Nächster Stopp war dann Mount Kilimanjaro. Dort sollte es in 40 Minuten weitergehen. Ging es aber nicht. Probleme mit den Papieren verzögerte den Weiterflug nach Mombasa. Ankunft mit insgesamt 1,5 Stunden Verspätung. Leider zu wenig um Turkish Airlines in Regress zu ziehen. Doch es gab ja noch einen Rückflug. Auch dieser verlief alles andere als reibungslos. Am Flughafen Mombasa herrschte dass total Chaos bei der Gepäckabfertigung. Für die Abfertigung eines Koffers benötigten die Turkish Airlines Mitarbeiter 30 Minuten. 40 Minuten Verspätung war die Folge, die sich noch während des Fluges auf eine Stunde addierte. Damit war mein Anschlussflug nach Berlin futsch und Turkish Airlines buchten mich auf einen späteren Flug um. Ankunft in Berlin mit fast 5 Stunden Verspätung. Darüber hinaus wer der Koffer auch noch weg. Mit einer solchen Verzögerung muss sich allerdings kein Passagier abfinden. Doch bisher waren mir Fluggastrechte nur von europäischen Fluggesellschaften bekannt. Wie ist das nun bei Turkish Airlines? Nun, ein Blick auf die Webseite von Turkish Airlines verrät so einiges. Hier werden die Fluggastrechte, wenn auch etwas versteckt, ganz deutlich beschrieben. Im Großen und Ganzen sind die Fluggastrechte bei Turkish Airlines mit den üblichen europäischen Rechten identisch. Natürlich macht es auch Turkish Airlines den verärgerten Fluggast nicht sonderlich einfach seine Rechte einzufordern. Eine direkte Anlaufstelle für Fluggastrechte gibt es bei Turkish Airlines nicht. Die Forderung muss ganz normal über das Feedbackformular eingereicht werden. Leider wird als Sprache nur Türkisch oder Englisch akzeptiert. Hier mein Schreiben in meinem bescheidenen Englisch, was aber offensichtlich seitens Turkish Airlines verstanden wurde:

    Compensation payment according to Passenger Rights of Turkish Airlines

    Dear Sir or Madam,

    I hereby request a compensation payment in accordance with your Passenger Rights for the following passenger:

    Hendrik Lorenz
    XXXXXXXXX XX XX
    XXXXX Berlin

    I claim a compensation payment for flight TK571 from Mombasa to Istanbul on 04.14.2018. The flight was delayed 1 hour. Thereby it was not possible to reach the connecting flight TK1725 from Istanbul to Berlin Tegel. The reason for the delay were problems in the organizational flow of the flight. No higher Violence or extraordinary circumstances. I was transferred to flight TK1723 and reached my Destination with a delay of 4 hours and 50 minutes. About this distance and with a delay of 4 hours and 50 minutes, i demand a compensation of 400 euros.
    Please transfer the amount to the following account within the next 2 weeks:

    Depositor: Hendrik Lorenz
    IBAN: XXXXXXXXXXXXXXXXXXXX
    BIC: XXXXXXXXXXXXXX

    For a timely processing of my case I thank you in advance.

    Best regards

    Hendrik Lorenz

    Es dauerte nur ein paar Tage bis mich diese Antwort von Turkish Airlines erreichte:

    Dear Mr. Hendrik LORENZ,

    We have received your message dated 25th of April, 2018.
     
    First of all, we ask for you to accept our regret at the unpleasant situation you have experienced, and we apologize for not getting you to the final destination on your ticket on time.
     
    In the case that one of our flights is delayed, we facilitate free-of-charge the transport of our passengers who have not been able to make it to the connecting flight listed on the same ticket to the final destination listed on their ticket.
     
    In our investigation, it has been determined that on 14th of April 2018, your TK 571 Mombasa to Istanbul flight was conducted with;

      • 31 minutes delay due to Aircraft documentation late or inaccurate

      • 9 minutes delay due to restriction at the airport of departure


    and that your reservation was changed to facilitate your journey via TK 1723 Istanbul to Berlin Tegel on 14th of April 2018.

    We would like to state that we strive to eliminate such undesirable unpleasant situations. Your feedback is of guidance to us toward improving our services in this regard. Sending to us your views both positive and negative after every one of your flights would, without a doubt, lead us toward providing better service.In order to cover your loss and meet your expectations, we have issued EMD in the amount of  600.00  Euros
     
    The Electronic Travel/Refund Check (EMD) below has been issued on 27th of April, 2018.
     
    In order to use The Electronic Travel/Refund Check for ticket issuance/re-issuance transactions or to use for excess baggage payment, you may apply to Turkish Airlines Sales Offices. In case of requesting refund as cash, we kindly request you to contact with the related sales office before visiting.
     
    Please visit the below link to find the nearest Turkish Airlines office;

    http://www.turkishairlines.com/en-int/corporate/sales-office
     
    Passenger Name : LORENZ/HENDRIK
    Ticket Number : XXXXXXXXXXXX
    EMD Number : XXXXXXXXXXX
    Amount : 600.00  Euros

      • The amount on the EMD can be refunded within 1 year from the issuance date through Turkish Airlines sales offices or can be used for the transactions mentioned above.

      • EMD may only be used for Turkish Airlines’ sales transactions.

      • Any name change is not permitted and the EMD cannot be transferred to another person.

      • The value of the document may change due to the exchange rate on actual transaction date.

      • EMD cannot be used for online transactions.


    As we facilitate our guests' travels, we also wish to welcome you as hosts with great quality of service and professional staff. With hopes that we can offer you flawless service on your subsequent travels, we are respectfully yours.

    Yours Sincerely,
     
    Gozde S.
     
    Turkish Airlines Inc.
    ​Customer Contact Center

    Erstaunlicherweise wurden mir sogar noch 200 Euro mehr zugesprochen, da mein Reiseplan direkt von Mombasa aus berücksichtigt wurde und nicht erst von Istanbul, wo der Anschlußflug verpasst wurde. So einfach kann gehen. Viele Reisende scheuen die Einforderung der Fluggastrechte. Das Aufsetzen des Schreibens und die Recherche hat mich eine Stunde gekostet. Für 600 Euro kein schlechter Stundenlohn.

    Kommentare (4)

    Bewertet mit 0 von 5, basierend auf 0 Bewertungen
    This comment was minimized by the moderator on the site

    Ich habe grad einen ähnlichen fall wie lief das mit den 600 euro hast du dir dafür tickets geben lassen oder es dir überweiwen lassen auf dein konto?

    marc
    This comment was minimized by the moderator on the site

    Hallo Marc, lies Dir einfach das was ich auf Anjas Kommentar über Dir geschrieben habe durch. Das hilft. Tickets würde ich mir nicht geben lassen es sei denn du planst wirklich mit denen nochmal in absehbarer Zeit zu fliegen.

    Hendrik Lorenz
    This comment was minimized by the moderator on the site

    Hallo Hendrik, das Schreiben habe ich gestern auch bekommen. Wie geht es damit weiter? Ist es nur ein elektronisches Ticket und ich muss damit in ein Office von TK um mein Geld zu erhalten? Oder wird es überwiesen?

    VG, Anja

    Anja
    This comment was minimized by the moderator on the site

    Hallo Anja, dass ist reine Taktik. Die wollen einen natürlich die Auszahlung so schwer wie möglich machen und am liebsten gar nichts bezahlen. Die Abholung in irgend welchen Niederlassungen ist quatsch. Die verfügen meistens über gar kein...

    Hallo Anja, dass ist reine Taktik. Die wollen einen natürlich die Auszahlung so schwer wie möglich machen und am liebsten gar nichts bezahlen. Die Abholung in irgend welchen Niederlassungen ist quatsch. Die verfügen meistens über gar kein Bargeld. Ein neues Ticket lässt sich bei einer Buchung im Internet damit auch nicht verrechnen. Wenn Du nur das Geld haben willst, dann poche auf eine Überweisung in denen Du ihnen schreibst und deine IBAN angibst. Das dauert zwar etwas, bei mir hat es aber geklappt.

    Weiterlesen
    Hendrik Lorenz
    Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

    Einen Kommentar verfassen

    1. Kommentar als Gast veröffentlichen.
    Bewerte den Kommentar:
    Anhänge (0 / 3)
    Deinen Standort teilen
    Gib den Text aus dem Bild ein. Nicht zu erkennen?

    Hendrik Lorenz

    *1970 in Braunschweig.
    Technischer Redakteur, Offsetdrucker und professionelles Arschloch.

    Suche

    Kommentare

    Mansour hat den Artikel Kotte & Zeller - Eine unendliche Bestellung kommentiert
    Interessant ist, dass dieser Bericht bereits 10 Jahre her ist, und an der Informationspolitik hat si...
    Joomla Artikel vor 1 Tag
    Ich war letzte Woche, Anfang Juni, dort Übernachten. Ziemlich unruhig dort. Kann man nur am WE besuc...
    Joomla Artikel vor 5 Monaten
    Machen kann man immer viel, nur muss man dazu auch seine Komfortzone verlassen und auch Gegenwind ve...
    Joomla Artikel vor 6 Monaten
    Das ist doch schrecklich.kann man da garnichts machen.ich gucke direkt auf das hotel und möchte mir ...
    Joomla Artikel vor 6 Monaten
    Bernhard hat den Artikel Gefangen im eigenen Land kommentiert
    Zum Thema Übersterblichkeit kann man sich hier selber ein Bild machen: https://www.destatis.de/DE/Th...
    Joomla Artikel vor 9 Monaten

    Kenia

    Natur, Tiere und Strand.

    Der afrikanische Kontinent besitzt viele Länder mit den unterschiedlichsten Kulturen und der faszinierendsten Flora und Fauna. Jedoch sind nicht alle Länder so einfach touristisch zu erkunden wie Kenia.

    Goslar

    Wo die Welt noch in Ordnung ist.

    Wer im Braunschweiger Raum aufgewachsen ist, dem dürfte die Gegend um die mittelalterliche Stadt Goslar wohl bekannt sein. Zu DDR-Zeiten war der Westharz, der sich direkt hinter der Kaiserpfalzstadt emporhebt, immer eine beliebte Anlaufstelle. Nach der Wende brach der Tourismus ein und nimmt nun wieder langsam Fahrt auf.

    Mauritius

    Insel der vielen Enttäuschungen.

    Wer von der Insel Mauritius hört, denkt zuerst an kilometerweite weiße Sandstrände, Palmen und exotische Tiere. Einige Dinge treffen sogar zu, aber viele Dinge sind in Wahrheit doch völlig anders. Mauritius ist vor allen Dingen immer noch eines: Afrika.

    Unternehmungen

    • Devils Town

      Wenn die Städte Serbiens noch ein wenig trist und Post-Kommunistisch anmuten, so ändert sich das sofort, nachdem die Stadtgrenze erreicht ist und die Provinz begint. Eine komplett unberührte, unerschlossene und faszinierende Natur.

    • Lake Naivasha

      Touristenfrei, ich bin dabei. Weit weg vom du-ich-ficki Trubel an der Küste ist ein schöner See zu finden. Mitten in der Pampa tummeln sich Marabu, Pelikane, Ibisse und natürlich Flusspferde.

    • Kurische Nehrung

      Die fast 100 Kilometer lange Halbinsel teilen sich Russland und Litauen. Vieles erinnert an eine Nordseeinsel und vieles erinnert auch an die deutsche Vergangenheit dieses Ostsee Archipel.

    • Shimba Hills

      Nicht zu vergleichen mit einen der vielen Nationalparks, das Naturschutzgebiet Schimba Hills hat aber trotzdem viel zu bieten.

    • Der Invalidenfriedhof

      Der Invalidenfriedhof in Berlin befindet sich mitten in der Stadt am Mauerweg. Beim Durchqueren wissen die meisten gar nicht, das sie am Grab eines der größten Kriegsverbrecher vorbeilaufen.

    • Brooklyn Brewery

      Eine der 4000 aktiven Brauereien in den USA ist die Brooklyn Brewery in Williamsburg. Das Unternehmen bietet eine gute Brauereiführung an, die aber ein wenig zu sehr auf die Kohle der Besucher abzielt.

      Kuba

      Karibischer Kommunismus.

      Seit den 1960er-Jahren hat sich nicht viel auf der Insel Kuba geändert. Es geht nur stückweise voran. Immerhin gibt es Ende der 2010er-Jahren schon Internet, wenn auch nur auf Zeit begrenzt.

      Dominikanische Republik

      Der karibische Traum.

      Die Dominikanische Republik hat nicht den besten Ruf, gilt sie doch eher als Part- und ficki-ficki Hochburg betagter älterer weißer Herren. Doch die Halbinsel Samana wird diesen Ruf nicht gerecht.

      Russland

      Der letzte Abenteuerurlaub.

      Russland ist für viele auch heute noch keine Reise wert. Ich wagte den Schritt und tauchte ein in eine wunderbare Welt mit super Menschen.

      Städtereisen

      • New York City

        Mit dem Glück des Glücklichen noch schnell mit einen Direktflug von Berlin nach New York City - Kurz danach war AirBerlin pleite. Die Stadt, die einen an jeder Ecke an einem Film erinnert. Es lohnt sich.

      • Riga/Kuldiga

        Der baltische Staat ist heute schon lange kein Geheimtipp mehr. Allerdings ist Tourismus ausschließlich auf Riga konzentriert. Interessant wird es aber erst außerhalb der Metropolen Lettlands.

      • Prag

        Seit 30 Jahren erlebt die Stadt Prag jetzt einen ungebrochenen Touristenansturm aus aller Welt. Wird die richtige Jahreszeit gewählt, lässt sich die Stadt aber sehr entspannt erkunden.

      • Bukarest

        Die siebtgrößte Stadt der Europäischen Union ist Bukarest. Die Stadt im südlichen Rumänien besticht durch seine postkommunistische Architektur und seinen noch günstigen Lebenskosten.

      • Niš

        Im südlichen Serbien, quasi zwischen Sofia und dem Kosovo, liegt die Stadt Niš. Trotzdem die meisten noch nie etwas von dieser Stadt gehört haben, hat sie besonders im Umfeld sehr viel zu bieten.

      • Krakau

        Eine der interessantesten Städte Polens ist Krakau. Tief im Osten hat die Stadt sehr viel Geschichte zu bieten. Auf den Spuren von Oskar Schindler.